Mars-Rover "Curiosity" auf dem Odeonsplatz

Am 24.01.2013 landete ein ganz besonderer Stargast auf dem Münchner Odeonsplatz: ein Modell des NASA-Mars-Rovers Curiosity. Schaulustige kommen noch bis Sonnenuntergang dem berühmten Weltraum-Gefährt, das im Original derzeit Millionen von Kilometern entfernt auf dem Mars unterwegs ist, mitten in München ganz nahe… Galerie

Am 24. Januar 2013 parkte ein ganz besonderes Gefährt auf dem Münchner Odeonsplatz: Ein originalgetreuer Nachbau des Weltraum-Rovers "Curiosity", der zurzeit den Mars erkundet, stand ab 11 Uhr zum Bestaunen vor der Feldherrnhalle. Das Modell war zum ersten Mal in Deutschland zu sehen.

Die "Curiosity" (zu Deutsch: "Neugierde") ist das technologisch fortschrittlichste Erkundungsfahrzeug, das bislang gebaut wurde. Seit August 2012 rollt der Mars-Rover über den roten Planeten, sammelt Gesteinsproben und untersucht Atmosphäre und Strahlungen. Mit seinen sechs Rädern und allerhand Messgeräten und Technologie an Bord bringt das Mars-Mobil 900 Kilo auf die Waage und ist in etwa so groß wie ein Kleinwagen.

Münchner Konzern lieferte Software für das Mars-Mobil

Der Münchner Konzern Siemens lieferte die Industriesoftware, mit deren Hilfe die NASA den Mars-Rover digital entwerfen und ausgiebig testen konnte, bevor er seine Reise zum Mars antrat. Wenn das Weltraumfahrzeug von 11 Uhr bis Sonnenuntergang vor der Münchner Feldherrnhalle parkt, stehen auch Experten von Siemens für Fragen zur Verfügung. So kommt man der berühmten "Curiosity", die im Original derzeit Millionen von Kilometern entfernt auf dem Mars unterwegs ist, mitten in München ganz nahe.

Das könnte Sie auch interessieren

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top