München verleiht PhönixPreis 2015

Impressionen zum PhönixPreis 2015., Foto: Michael Nagy/Presseamt München
Bürgermeister Josef Schmid (3. v. re.) mit den Preisträgern des PhönixPreises 2015., Foto: Michael Nagy/Presseamt München

Wirtschaftspreis für Unternehmer mit Migrationshintergrund

(2.12.2015) Am Dienstag verlieh Bürgermeister Josef Schmid den PhönixPreis an fünf Unternehmer mit Migrationshintergrund im Festsaal des Alten Rathauses. Die Gewinner sind unter anderem als Elektroinstallateure, Fruchtgroßhändler oder im Eventmarketing tätig. Mit dem Münchner PhönixPreis werden herausragende wirtschaftliche Leistungen und das soziale Engagement von Migranten gewürdigt.

"PhönixPreis macht Leistungen von Migranten sichtbar"

Impressionen zum PhönixPreis 2015., Foto: Michael Nagy/Presseamt München

Die Preisträger 2015 sind in verschiedensten Branchen tätig - vier davon wurden in der Sparte "Etablierte Unternehmen" ausgezeichnet. Die Sainin Group GmbH ist eine von Saina Bayatpor betriebene globale Kommunikationsagentur mit Schwerpunkt Eventmarketing. Serdar Yildirim betreibt die in den 1960ern von seinem Vater Mesut gegründete Micro Frucht Handels GmbH. Die Computer-Reperaturfirma MAC-PC Werkstatt CVS e.K. gründete der gebürtige Ukrainer Alexander Buzinnik bereits während seiner Gymnasialzeit. Der in Italien verwurzelte Alessandro Melazzini betreibt die von ihm gegründete Alpenway Media Production GmbH.  In der Kategorie "Gründerunternehmen" ging der Preis an QualityMinds GmbH, ein vom gebürtigen Polen Michael Mlynarski betriebenes Unternehmen für die Qualitätssicherung im Software-Engineering. Die Gewinner erhielten eine vom Künstler Andreas Ohrenschall gestaltete Trophäe und Preisgelder in Höhe von insgesamt 5.000 Euro. „Unternehmerinnen und Unternehmer mit Zuwanderungsgeschichte leisten einen wichtigen Beitrag zur Wettbewerbsfähigkeit des Standorts München und seiner Stadtgesellschaft“, sagte Bürgermeister Schmid bei der Verleihung. „Der PhönixPreis macht die unternehmerischen Leistungen von Migrantinnen und Migranten sichtbar. Er würdigt ihre Verdienste für die Stadt und ihre Gesellschaft.“

Experten-Jury wählt Preisträger aus

Impressionen zum PhönixPreis 2015., Foto: Michael Nagy/Presseamt München

Firmen können sich für den Münchner Wirtschaftspreis für Migrantenunternehmen bewerben, für den PhönixPreis 2015 gingen insgesamt 24 Bewerbungen aus 17 verschiedenen ethnischen Gruppen ein. Die Bewerbungen stammten aus vielen unterschiedlichen Branchen, was auch ein Zeichen für die Vielfalt des Münchner Wirtschaftsstandorts ist. Eine Experten-Jury sichtete alle eingegangenen Bewerbungen und bewertete sie nach Kriterien wie positive Unternehmensentwicklung, Einrichtung und Sicherung von Arbeits- und Ausbildungsplätzen sowie Vielfalt im Unternehmen. Der PhönixPreis wird seit dem Jahr 2010 verliehen. Er wird vom Referat für Arbeit und Wirtschaft der Landeshauptstadt München ausgeschrieben und gemeinsam mit dem Münchner Ausländerbeirat vergeben.

Mehr Informationen zum PhönixPreis

Mehr Aktuelles aus München

München-Meldungen im Überblick

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Top