Islamzentrum im Kreativquartier wird vorerst nicht gebaut

Entwurf für das neue Islam-Zentrum in München., Foto: Jasarevic Architekten
Foto: Jasarevic Architekten So hätte das Islamzentrum an der Dachauer Straße aussehen sollen

Projekt an der Dachauer Straße kommt nicht zu Stande

(28.6.2016) Das Islamzentrum an der Dachauer Straße wird vorerst nicht gebaut. Wie das Münchner Forum für Islam mitteilte, konnte die erforderliche Geldsumme für den Bau nicht aufgebracht werden. Daher wird das Projekt im Kreativquartier vorerst nicht weiterverfolgt.

OB Dieter Reiter bedauert Scheitern des Projekts

Entwurf für das neue Islam-Zentrum in München., Foto: Jasarevic Architekten
Foto: Jasarevic Architekten Visualisierung des geplanten Islamzentrums

Oberbürgermeister Dieter Reiter zeigte sich enttäuscht über die Entwicklung: "Ich bedauere, dass es nun doch nicht zu dem sehr engagierten Projekt kommt. Das MFI trägt mit seiner vorbildlichen Arbeit im interreligiösen Dialog zum gelingenden Miteinander in unser Stadt wesentlich bei." Imam Benjamin Idriz und Architekt Alan Jasarevic hatten das Projekt "Islamzentrum" Anfang 2015 vorgestellt. Für den Gebäudekomplex, dessen Herzstück ein Gebetsraum für 800 Personen sein sollte, war ein Grundstück im Kreativquartier an der Dachauer Straße reserviert. Die Finanzierung war allerdings von Anfang an unklar. Nun steht fest, dass die erforderliche Geldsumme für den Bau nicht aufgebracht werden kann. Auch ein Spendenaufruf des Münchner Forums für Islam half nicht.

Mehr Aktuelles aus München

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top