MVG nimmt sechs neue Gelenkbusse in Betrieb

Die MVG präsentiert sechs neue Gelenkbusse am Münchner Königsplatz, Foto: SWM/MVG
Foto: SWM/MVG MVG-Chef Herbert König (mitte), MVG-Buschef Ralf Willrett (links) und Eberhard Wolters von der Herstellerfirma Solaris (rechts) bei der symbolischen Schlüsselübergabe für sechs neue Gelenkbusse am Münchner Königsplatz. Mit im Bild: der grüne Dackel, das Maskottchen von Solaris.

(28.6.2016) Die Busflotte der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) wächst wieder ein bisschen: In den nächsten Tagen gehen nach und nach sechs neue Niederflur-Gelenkbusse in Betrieb. Die Busse bieten an den Türen noch mehr Platz und sind mit einem modernen Fahrgastinformationssystem ausgestattet. Die Stadtwerke München (SWM) haben ca. zwei Millionen Euro in die neuen Busse investiert.

Komfort, Platz und ordentlich Leistung

Die MVG präsentiert sechs neue Gelenkbusse am Münchner Königsplatz, Foto: SWM/MVG
Foto: SWM/MVG

Die Gelenkbusse des Typs "Urbino 18" sind etwa 18 Meter lang und verfügen über 368 PS Leistung. Gut 100 Fahrgäste finden in ihnen Platz. Vier Türen ermöglichen ein zügiges Aus- und Einsteigen. An der zweiten und dritten Tür wurde mehr Platz geschaffen, indem jeweils zwei Sitzbänke durch einzelne Klappsitze ersetzt wurden. Damit haben an der zweiten Bustüre Rollstuhlfahrer ausreichend Platz im Bus, der zusätzliche Raum an der dritten Tür wird vor allem Fahrgästen mit Kinderwagen oder Rollator zum Vorteil. Die Gelenkbusse verfügen u.a. über eine LED-Innenbeleuchtung, Klimaanlage, Videokameras, eine Klapprampe an Tür zwei, elektrische Türen und ein modernes Fahrgastinformationssystem.

MVG-Chef König verrät: Weitere Busse folgen im Sommer

Die MVG präsentiert sechs neue Gelenkbusse am Münchner Königsplatz, Foto: muenchen.de/Vauelle
Foto: muenchen.de/Vauelle

MVG-Chef Herbert König äußerte sich begeistert: „Mit den neuen Gelenkbussen wächst unsere Flotte auf rund 320 eigene Fahrzeuge. Sie werden benötigt, weil wir immer mehr Fahrgäste haben. Daher müssen wir Takte verdichten, neue Linien schaffen und immer öfter größere Fahrzeuge einsetzen. Aus diesem Grund kommen im Sommer auch noch 15 weitere Buszüge nach München. Ferner rechnen wir im Herbst mit der Auslieferung von zwei Elektrobussen, die wir einem Langzeit-Einsatztest unterziehen wollen. Mit den neuen Fahrzeugen wird der ÖPNV in München erneut noch attraktiver. Das tut der Stadt gut, und das kommt allen Verkehrsteilnehmern zugute. Denn ohne Bus und Bahn stünde München längst im Dauerstau.“

Mehr Aktuelles aus München

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top