Kostbare Geige wieder aufgetaucht

Wertvolle Landolfi-Geige wieder da, Foto: Bundespolizei München
Foto: Bundespolizei München

Täter übergibt unterschlagene Geige der Polizei

(20.6.2016) Die als vermisst gemeldete "Landolfi"- Geige ist wieder aufgetaucht. Der Mann, der das wertvolle Stück in der S-Bahn gefunden hatte, übergab sie am Freitag Abend selbst der Polizei. Die über 100.000 Euro teure Geige wurde seit April vermisst. Eine Frau hatte das wertvolle Instrument in der Gepäckablage der S-Bahn liegen lassen.

"Landolfi"-Geige bald wieder bei ihrem Besitzer

Seit Freitagvormittag suchte die Bundespolizei in einer Öffentlichkeitsfahndung nach einer seit April vermissten wertvollen Geige. Eine Frau hatte das gute Stück damals in der Gepäckablage der S6 Richtung Starnberg liegen lassen. Kurz nachdem sie ausgestiegen war, fand ein Mann die Geige und nahm sie mit. Überwachungskameras hatten ihn dabei gefilmt. Diese Bilder gab die Polizei am Freitag zur Fahndung heraus, wonach sich noch am selben Abend der 35-jährige Mann stellte und das wertvolle Instrument übergab. Er war von einem Freund telefonisch darüber informiert worden, dass er gesucht wurde. Der hohe Wert der "Landolfi"-Geige war ihm nach eigenen Angaben nicht bewusst. Obwohl er das Instrument zur Freude der Besitzer aus Seefeld-Hechendorf unbeschadet zurückgab, muss er nun mit einer Anklage wegen Diebstahls bzw. Unterschlagung rechnen. Bei den Besitzern war die Freude groß, als sie am Samstagmorgen über den Fund der Geige informiert wurden. Mit nach Hause durften sie das wertvolle Instrument trotzdem nicht gleich nehmen - es muss erst durch die Staatsanwaltschaft freigegeben werden.

Mehr Aktuelles aus München

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top