MVG baut Mietradsystem weiter aus

MVG Radstation am IT-Rathaus mit Monika Hable-Hafenbrädl und Gunnar Heipp, Foto: SWM
Monika Hable-Hafenbrädl von IT@M und MVG-Planungschef Gunnar Heipp testen die neue Station von MVG Rad vor dem IT-Rathaus

Zwölf zusätzliche Standorte mittlerweile in Betrieb

(31.1.2017) Das Mietradsystem der MVG wächst und wächst: In den letzten Wochen sind zwölf weitere Stationen für MVG Rad in Betrieb gegangen, unter anderem in Giesing und am Heimeranplatz. Eine Neuheit ist die Station am IT-Rathaus, denn dort wurde das System erstmals an einer Stelle installiert, die nicht unmittelbar fußläufig zu den Öffentlichen Verkehrsmitteln liegt.

Station am IT-Rathaus stellt Novum dar

Die Münchner Verkehrsgesellschaft baut ihr Mietradsystem weiter aus: In den letzten Wochen sind zwölf zusätzliche Stationen fertiggestellt worden, somit sind nun 84 der 125 geplanten Standorte in Betrieb.

Die neuen Stationen mit durchschnittlich zwölf Fahrradständern befinden sich neben den bereits genannten Orten in Berg am Laim (Bahnhof), St. Emmeram, im Lehel, am Rotkreuzplatz, Flaucher Biergarten, Schloß Nymphenburg, Vogelweideplatz, an der Großhesseloher Brücke und in der Trappentreustraße.

Ein Novum ist wie erwähnt die Station am IT-Rathaus westlich des Olympiaparks. „Die neue MVG Radstation am IT-Rathaus ist ein beispielhafter Beitrag der Landeshauptstadt München für Nachhaltigkeit und Mobilität in München“, so Monika Hable-Hafenbrädl, Geschäftsbereichsleiterin des Eigenbetriebs it@M. „Ich freue mich, dass die Kolleginnen und Kollegen von it@M jetzt eine eigene Verleihstation für MVG-Räder direkt am Agnes-Pockels-Bogen erhalten haben.“ Die Station ist seit Ende November 2016 in Betrieb und erfreut sich nach ersten Rückmeldungen unter den Mitarbeitern großer Beliebtheit.

MVG Rad hat bereits rund 53.000 registrierte Nutzer

MVG Räder am U-Bahnhof Schwanthalerhöhe, Foto: SWM/MVG
Die MVG-Rad-Station an der Schwanthalerhöhe

Diese Station ist die erste ihrer Art, da sie speziell für die Beschäftigten eines Unternehmens eingerichtet wurde. Dieses Konzept soll laut MVG-Planungschef Gunnar Heipp fortgesetzt werden: „Die MVG Radstation am IT-Rathaus der Stadt München ist der Startschuss für mögliche Kooperationen mit Unternehmern und Arbeitgebern, um dieses flexible Produkt noch weiter auszurollen.“

Mittlerweile hat MVG Rad rund 53.000 registrierte Nutzer, seit dem Startschuss im Oktober 2015 wurden bereits über 384.000 Räder ausgeliehen. Der Ausbau wird in der nächsten Zeit fortgesetzt, denn: „Jede zusätzliche Station bringt unseren Partnern für deren Mitarbeiter und Kunden mehr Vorteile. Und je mehr das Stationsnetz wächst, umso attraktiver wird es für alle“, betont Heipp.

Mehr zum Thema und mehr Aktuelles aus München

Top