Münchner Vorreiterrolle bei Innovationen für Radfahrer

Radfahrer fährt hinter Straßenbahn her.
Für Fahrradfahrer gibt es in den nächsten Monaten einige Innovationen (Symbolbild)

Grüne Welle für Radler in der Schellingstraße

(24.1.2017) München wird seinem Ruf als „Radlhauptstadt“ gerecht: Etwa durch die Einführung einer Grünen Welle speziell für Radfahrer in der Schellingstraße. Ab März oder April 2017 soll ein Pilotversuch gestartet werden, der die Grünphasen der Ampeln zwischen LMU und TU auf die Geschwindigkeit von Radlern abstimmt. Im Kreisverwaltungsausschuss wurde zudem ein ganzes Paket mit weiteren Maßnahmen verabschiedet, darunter die testweise Einführung eines grünen Pfeils speziell für Fahrradfahrer.

Pilotversuch soll mit Beginn der "Radlsaison" starten

Schellingstraße im Univiertel, Foto: Katy Spichal
In der Schellingstraße soll eine Grüne Welle speziell für Radler getestet werden

Ungebremst von der LMU zur TU radeln? Nicht nur für unter Zeitdruck stehende Studenten wäre das eine tolle Sache. In einem Pilotversuch soll nun getestet werden, wie eine grüne Welle speziell für Radfahrer in der Schellingstraße funktioniert.

Das Kreisverwaltungsreferat hat sich entschlossen, diesen Versuch durchzuführen, um herauszufinden, wie die Wechselwirkung der verschiedenen Verkehrsarten – also etwa zwischen Rad, Auto und Bus – bei einer Grünen Welle für Radfahrer ausfällt. Der Abschnitt in der Schellingstraße ist etwa einen Kilometer lang und verläuft zwischen den Kreuzungen Schelling-/Ludwigstraße und Schelling-/Luisenstraße. Der Versuch soll mit Beginn der „Radlsaison“ – also etwa im März oder April 2017 – gestartet werden und bis Oktober 2017 dauern.

Vorfahrt auf Fahrradstraße, grüner Pfeil für Radler

München hat mittlerweile 60 sogenannte Fahrradstraßen. Es wird überlegt, ob Fahrradfahrer in diesen Straßen künftig Vorfahrt gegenüber Autos haben und die Rechts-vor-Links-Regelung gekippt wird. Ein Pilotversuch soll in der Clemensstraße durchgeführt werden.

Das Kreisverwaltungsreferat will zudem einen grünen Pfeil speziell für Radfahrer testen, der das vorsichtige Rechtsabbiegen erlauben würde, selbst wenn die Ampel auf Rot steht. Sowohl für den grünen Pfeil als auch die Vorfahrtsregelung für Fahrradfahrer wird eine Ausnahmegenehmigung des Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr benötigt. Sollten die Tests erfolgreich sein, kann die Stadt München gemeinsam mit anderen Gemeinden im Deutschen Städtetag auf eine Änderung der Straßenverkehrsordnung hinarbeiten.

Mehr zum Thema und mehr Aktuelles aus München

Top