Red Bulls feiern überzeugenden Sieg gegen Wild Wings

Spielszene EHC Red Bull vs. Schwenningen., Foto: GEPA Pictures
EHC-Goalie David Leggio erwies sich gegen Schwenningen einmal mehr als starker Rückhalt

Münchner gewinnen mit 6:2 in Schwenningen

(23.1.2017) Die Red Bulls sind zurück in der Spur: Die Münchner gewannen am Sonntag überzeugend mit 6:2 bei den Schwenninger Wild Wings. Vor allem im ersten Drittel bot der EHC eine überragende Leistung.

EHC sorgt früh für klare Verhältnisse

Viel besser als im ersten Drittel dieser Partie kann man eigentlich nicht Eishockey spielen: Schon nach 17 Minuten führten die Red Bulls mit 3:0 und entschädigten damit ein wenig für den durchwachsenen Auftritt bei der 1:3-Heimniederlage gegen Bremerhaven.

Dominik Kahun, Michael Wolf und Brooks Macek sorgten bereits im ersten Abschnitt gegen die Wild Wings für klare Verhältnisse. Mads Christensen, Derek Joslin und erneut Macek markierten die weiteren Treffer für die Münchner vor 3.512 Zuschauern.

„Wir sind sehr gut aus der Kabine gekommen, haben gleich viel Druck entwickelt. Die letzten Spiele haben nicht so funktioniert, wie wir uns das vorgestellt haben“, so EHC-Kapitän Wolf nach der Begegnung. „Es war wichtig, dass wir das erste Tor erzielt haben, außerdem hatten wir wieder einmal einen starken Torhüter.“

Nach 40 Partien stehen die Münchner mit 83 Punkten auf Platz zwei in der DEL, Tabellenführer bleiben die Nürnberg Ice Tigers (85). Das nächste Spiel wartet bereits am Mittwoch (25.1., 19:30 Uhr). Dann empfangen die Red Bulls die Krefeld Pinguine in der Olympia-Eishalle.

Mehr Aktuelles aus München

Top