Red Bulls verlieren Spitzenspiel gegen Nürnberg

Spielszene EHC Red Bull vs. Ice Tigers., Foto: GEPA Pictures
Die Münchner scheiterten immer wieder am Nürnberger Schlussmann.

Münchner müssen sich mit 1:2 geschlagen geben

(16.1.2017) Es hat nicht ganz gereicht: Die Red Bulls haben am Sonntag das Spitzenspiel gegen die Nürnberg Ice Tigers mit 1:2 verloren. Vor 5.870 Zuschauern im Olympia-Eisstadion gelang den Gästen aus Franken erst kurz vor Schluss der Siegtreffer. Die Münchner bleiben trotz der Niederlage Tabellenführer in der DEL.

EHC bleibt trotz der Niederlage Tabellenführer

Topspiel im Olympia-Eisstadion: Am Sonntag trafen mit München und Nürnberg der Erste und der Zweite der Deutschen Eishockey Liga aufeinander. Für den EHC begann die Partie alles andere als planmäßig: Schon nach 34 Sekunden gingen die Ice Tigers durch Milan Jurcina mit 1:0 in Führung.

Im zweiten Abschnitt gelang Jason Jaffray dann der umjubelte Ausgleich für die Münchner (25.). Gegen Ende der Partie sah es nach Verlängerung aus, doch kurz vor Schluss sicherte David Steckel mit seinem Treffer (59.) den Nürnbergern den Auswärtserfolg.

„Es war insgesamt eine ausgeglichene Partie mit Tormöglichkeiten auf beiden Seiten. Wir hatten viel Scheibenbesitz, haben aber zu wenig aus unseren Chancen gemacht“, so Konrad Abeltshauser nach dem Spiel. Die Münchner bleiben nach 38 Spieltagen mit 80 Punkten weiter an der Tabellenspitze der DEL, dicht gefolgt von den Ice Tigers mit 79 Zählern. Das nächste Spiel des EHC findet am Freitag (20.1., 19:30 Uhr) im Olympia-Eisstadion gegen die Fischtown Pinguins aus Bremerhaven statt.

Mehr Aktuelles aus München

Top