Messe München vermeldet Rekordzahlen

Messe Muenchen Aussenaufnahme, Foto: Messe München
Auf dem Messegelände purzelten im Jahr 2016 die Rekorde - heute stellte die Betreibergesellschaft Zahlen vor.

So viel Umsatz wie nie zuvor

(12.1.2017) Die Messe München kann sich über Rekordzahlen freuen. Insgesamt kamen im vergangenen Jahr 2,4 Millionen Besucher zu den Messen und Kongressen in Riem. Auch finanziell war das Ergebnis 2016 so gut wie nie zuvor - was unter anderem an der nur alle drei Jahre stattfindenden Messe bauma lag.

2,4 Millionen Besucher kamen auf das Messegelände

Die Messe München hat im vergangenen Jahr mit mehr als 400 Millionen Euro einen Rekordumsatz erwirtschaftet. Der Freistaat Bayern und die Stadt München können sich als Gesellschafter über einen Betriebsgewinn von rund 100 Millionen Euro freuen. Diese Zahlen gab die Messegesellschaft heute bei einer Pressekonferenz bekannt.

Nach dem wirtschaftlich erfolgreichsten Jahr seit Bestehen werde 2017 aber ein durchschnittliches Messejahr folgen, sagte Messechef Klaus Dittrich am Donnerstag. Das vergangene Jahr war außergewöhnlich, weil die nur alle drei Jahre stattfindende Baumaschinenmesse und die beiden nur alle zwei Jahre stattfindenden Messen IFAT (Umwelttechnik) und Electronica zusammenfielen.

Die Messen und Gastkongresse lockten 2,4 Millionen Menschen nach München. Bei den Auslandsmessen gab es zum Teil zweistellige Zuwachsraten bei Ausstellern und Besuchern. Im Dezember hatte die Messe München die größte Messe für Fassaden und Fenster in China gekauft. Dittrich bekräftigte seine Wachstumsstrategie und sagte, München gehöre schon seit Jahren "zu den ganz wenigen deutschen Messegesellschaften mit eigenem Gelände, die ganz ohne Zuschüsse auskommen".

Am Montag, 16.1., beginnt in München die BAU, ab 5.2. folgt die Sportartikelmesse ISPO. 2018 soll die Erweiterung um zwei weitere Hallen fertig sein. "Wir liegen im Zeit- und Kostenplan", sagte Dittrich.

(dpa / muenchen.de)

Mehr Aktuelles aus München

Top