Schwabinger Podium: Abschied von einer Kultkneipe

Der Wedekindplatz in Schwabing. , Foto: muenchen.de/Mark Read
Das Schwabinger Podium war eine Institution im Viertel rund um den Wedekindplatz

Aus nach 44 Jahren: Das Schwabinger Podium hat für immer geschlossen

(1.3.2017) Schlussakkord in einem Schwabinger Kultlokal: Am Dienstagabend schloss die Livemusik-Kneipe Schwabinger Podium nach 44 Jahren für immer ihre Pforten. Der Mietvertrag der beliebten Kneipe war nicht verlängert worden. Fans, die nun in wehmütiger Erinnerung an rauschende Rock-Abende schwelgen, können sich allerdings damit trösten, dass die Betreiber des Schwabinger Podiums an neuer Wirkungsstätte weitermachen.

In der "Allacher Schießstätte" soll es bald weitergehen

Rockkonzert
Das Schwabinger Podium bot fast jeden Abend Livemusik (Symbolbild)

Das Schwabinger Podium war über Jahrzehnte hinweg eine Institution im Nachtleben - und das weit über die Stadtteilgrenzen hinaus. Beinahe täglich standen hier Rock- und Bluesbands auf der Bühne, coverten Gassenhauer und brachten ein treues Stammpublikum zum Tanzen und Mitsingen. Einige der Bands waren schon fast seit den Anfangstagen des Podiums dabei und kamen einfach immer wieder. Nach 44 Jahren hat das Schwabinger Podium in der Wagnerstraße 1, nur wenige Meter vom Wedekindplatz und der Feilitzschstraße entfernt, am Dienstagabend für immer geschlossen.

Doch die Fans des Kultlokals können sich damit trösten, dass die Betreiber des Podiums an neuer Wirkungsstätte weitermachen: Die "Allacher Schießstätte" im Münchner Westen wird schon bald die Livemusik-Tradition fortführen. Derzeit laufen in der Servetstraße 1 noch die Umbauarbeiten, doch über Facebook wollen die Betreiber der "Allacher Schießstätte" schon bald bekannt geben, ab wann der abendliche Musikgenuss starten kann.

Mehr Aktuelles aus München

Top