In den nächsten Wochen Einschränkungen bei U1 und U2

U-Bahn-Schild

MVG ergreift kurzfristige Maßnahmen zur Verbesserung der Pünktlichkeit

(12.10.2017) Auch in den nächsten Wochen kommt es auf der U1 und der U2 wegen des Umbaus des U-Bahnhofs Sendlinger Tor zu erheblichen Einschränkungen und Engpässen. Um den Betriebsablauf zu stabilisieren, ergreift die MVG kurzfristig verschiedene Maßnahmen - z.B. gibt es eine neue Tramlinie. Wichtige Hinweise und Abweichungen vom Baustellenfahrplan für das Wochenende 14./15.10. findet Ihr unten.

Maßnahmen und Verdichtungen am 14./15.10.

Abweichend von der Betriebsgestaltung an den bisherigen Bau-Wochenenden führt die MVG kurzfristig folgende Maßnahmen ein:

Samstag, 14.10.:

  • Im Abschnitt zwischen Hauptbahnhof und Kolumbusplatz stehen tagsüber beide Gleise zur Verfügung. Der Baustellen-Fahrplan (in diesem Abschnitt 20-Minuten-Takt auf beiden Linien) kann daher stabil gefahren werden.
  • Abweichend vom Baustellen-Fahrplan wird das Angebot auf der U2 tagsüber soweit wie möglich verdichtet. Geplant ist, dass die U2 im Abschnitt zwischen Hauptbahnhof und Kolumbusplatz grundsätzlich alle 10 Minuten fährt und damit das vorzeitige Wenden jedes zweiten Zuges am Hauptbahnhof und am Kolumbusplatz entfällt.

Sonntag, 15.10.:

  • Wegen Bauarbeiten im Gleisbereich steht von Samstag, ca. 22 Uhr, bis Montag, ca. 5.30 Uhr, wie geplant nur ein Gleis zwischen Hauptbahnhof und Kolumbusplatz zur Verfügung.
  • Gemäß Baustellen-Fahrplan fährt die U2 in diesem Zeitraum alle 20 Minuten zwischen Hauptbahnhof und Kolumbusplatz. Jeder zweite Zug wendet am Hauptbahnhof bzw. am Kolumbusplatz. Abweichend vom bisherigen Baustellen-Fahrplan wird die U1 zwischen Hauptbahnhof und Kolumbusplatz generell unterbrochen. Das heißt: U1-Fahrgäste müssen immer umsteigen, etwa auf die neue Tramlinie U2 (siehe unten).

Kapazitätsengpässe - und Ausweichmöglichkeiten

Tram am Stachus
Die Tram ab Stachus ist eine Ausweichmöglichkeit

Die MVG bittet ihre Fahrgäste, sich auf längere Fahr- und Wartezeiten, mögliche Verspätungen sowie Kapazitätsengpässe einzustellen – und die Engstelle nach Möglichkeit zu meiden bzw. zu umfahren, z.B. mit

  • Bus: MetroBus 58 Hauptbahnhof – Kolumbusplatz – Silberhornstraße
  • ExpressBus X98 Hauptbahnhof – Goetheplatz – Candidplatz (nur Sa./So.)
  • MetroBus 52 Sendlinger Tor – Kolumbusplatz – Candidplatz
  • U-Bahn: U4/U5 Hauptbahnhof – Ostbahnhof – Innsbrucker Ring
  • Tram: Linie 39 Hauptbahnhof Süd – Giesing über Sendlinger Tor, Fraunhoferstraße
  • S-Bahn: S3/S7 Hauptbahnhof – Ostbahnhof – Giesing
  • Für Fahrgäste mit Ziel Sendlinger Tor: Tramlinie 18 (Hauptbahnhof Süd – Sendlinger Tor)

Neue Alternative: Tramlinie U2

Zudem gibt es eine zusätzliche Ausweichmöglichkeit: am Samstagabend sowie am Sonntag wird kurzfristig die neue Tramlinie U2 eingerichtet, die zwischen den U-Bahnhöfen Hauptbahnhof (Haltestelle Hauptbahnhof Süd, Bayerstraße) und Wettersteinplatz via Karlsplatz (Stachus), Sendlinger Tor, Fraunhoferstraße, Ostfriedhof und Silberhornstraße verkehrt.

Engpässe aufgrund von Arbeiten im U-Bahnhof Sendlinger Tor

Grund für die Engpässe ist, dass in diesem Abschnitt nur ein Gleis für alle Züge in alle Richtungen zur Verfügung steht. Auf dem anderen Gleis bzw. Bahnsteig finden in dieser Zeit und an weiteren Wochenenden Bauarbeiten zur Sanierung und Modernisierung der U-Bahnstation Sendlinger Tor statt.

In diesen Zeiträumen kommt es zu Einschränkungen

  • Wochenende Samstag, 14.10., und Sonntag, 15.10.
  • Feiertage Dienstag, 31.10.(Reformationstag), und Mittwoch, 1.11. (Allerheiligen)
  • alle vier Wochenenden im November

(SWM / muenchen.de)

Mehr Aktuelles aus München

Top