Sommerschlussverkauf ist gestartet

Die Fußgängerzone in der Neuhauser Straße, Foto: muenchen.de/Mark Read
In der Fußgängerzone nehmen viele Läden am Schlussverkauf teil

Die Jagd nach Rabatten hat begonnen

(1.8.2017) Seit Montag schlägt wieder die Stunde der Schnäppchenjäger: Der Einzelhandel startete in den freiwilligen Sommerschlussverkauf. Dabei macht den Händlern besonders das Sommer-Comeback Hoffnung - denn Bademode dürfte sich nun gut verkaufen. Der Schlussverkauf dauert üblicherweise zwei Wochen.

Vor allem Urlaubs- und Bademode dürfte heiß begehrt sein

Die Ferien beginnen, der Sommerurlaub ruft - und dann bringt der Sommerschlussverkauf auch noch tolle Rabatte mit sich. Kein Wunder, dass die Händler sich über die besseren Wetteraussichten freuen: "Nach der total verregneten letzten Woche werden viele Kunden jetzt endlich zu T-Shirts, Badehosen, Bikinis und Sandalen greifen“, sagt Bernd Ohlmann vom Handelsverband Bayern (HBE).

Für einen offiziellen Schlussverkauf gibt es zwar keine gesetzliche Grundlage mehr, jedoch starten zahlreiche Einzelhändler auch in München am 31.7. in ihren gemeinsamen und meist zweiwöchigen Rabatt-Endspurt. "Viele Schnäppchenjäger sind an die Termine gewöhnt und gehen dann gezielt auf die Suche nach Beute", so Ohlmann. Je nach Lage und Unternehmen kann der Sommerschlussverkauf aber auch in die Verlängerung gehen.

Mehr Aktuelles aus München

Top