Partielle Mondfinsternis über München

Halbschatten-Mondfinsternis
Vollmond über München - am 7.8.2017 ging der Mond zunächst partiell verfinstert auf

Verfinsterter Mondaufgang

(7.8.2017) Die Sternengucker in der Landeshauptstadt hatten Glück: Die partielle Mondfinsternis über München war dank des weitgehend klaren Himmels gut zu beobachten. Die Erde verschattete ihren Trabanten bereits, als er am Montagabend aufging.

Die partielle Verfinsterung ist nur kurz nach dem Mondaufgang zu sehen

Die Mondfinsternis am 7.8.2017 war nur partiell. Bereits als der Vollmond aufging, schien ihm ein Stück zu fehlen - da dieses sich im Schatten der Erde befand. Der Aufgang war bereits um 20:31 Uhr - schon zehn Minuten vorher war der Mond am weitesten im Erdschatten, aber von München aus eben noch nicht zu sehen.

Der Austritt aus dem Kernschatten war dann bereits um 21:18 Uhr - auch danach bekam der Mond für weitere circa eineinhalb Stunden noch nicht das volle Sonnenlicht ab, da er erst noch aus dem Halbschatten wandern musste.

Bei klarem Himmel verfolgten viele Münchner das Spektakel am Himmel: Die Bayerische Volkssternwarte in München öffnete zu diesem Anlass für eine Sonderveranstaltung. Bestens beobachten konnte man die partielle Mondfinsternis natürlich auch vom Olympiaturm.

Die nächste Mondfinsternis über München wird übrigens den Erdtrabanten komplett verschatten. Allerdings ist es erst in knapp einem Jahr soweit: in der Nacht vom 27. auf den 28.7.2018.

Mehr Aktuelles aus München

Top