Münchner Einzelhandel fit für morgen - Rid Zukunftskongress

Was muss der Münchner Einzelhandel tun, um fit für die Zukunft zu sein? Michaela Pichlbauer, Vorständin der Rid Stiftung und weitere wichtige Experten sprachen mit muenchen.de über aktuelle Herausforderungen und wie der Handel sie meistern kann...

„Einzelhandel_reloaded“ - die Branche trifft sich in München

(20.10.2017) Wie ist es um den Einzelhandel in München und Bayern bestellt? Rund 400 Vertreter der Branche sind diese Woche beim Rid Zukunftskongress „Einzelhandel_reloaded“ zusammengekommen, um neue Perspektiven zu entwickeln. Eingeladen hatte die Günther Rid Stiftung. Sie zeichnete auch innovative Verkaufsideen von morgen aus. Welche Konzepte gewonnen haben...

Aktuelle Trends und Verkaufskonzepte der Zukunft

Rid Zukunftskongress 2017, Foto: Markenkultur PR
Preisverleihung des Innovationswettbewerbs

Im Sofitel Bayerpost am Münchner Hauptbahnhof traf sich die Einzelhandelsbranche aus ganz Bayern. Beim Rid Zukunftskongress ging es um aktuelle Trends, die digitale Zukunft im stationären Handel und Herausforderungen für Handelsunternehmen und Städte.

Ein Impulsgeber für den Einkauf war der Innovationswettbewerb „Handel im Wandel“, den die Stiftung seit 2015 gemeinsam mit UnternehmerTUM der TU München auslobt. Gewonnen haben diesmal gleich zwei Konzepte: die selbstständige Bezahlapp „Rapitag“, mit der Produkte – ohne Umweg zur Kasse – gleich selbst vom Kunden bezahlt werden können, und das System „Graf Dichtungen“, bei dem durch Bilderkennung von Dichtungsprofilen etwa für Fensterrahmen eine schnelle Onlinebestellung ermöglicht wird. Sie wurden je mit einem Preisgeld von 10.000 Euro prämiert.

Das sind die Herausforderungen der Münchner Branche

Wolfang Fischer, CityPartnerMünchen beim Rid Zukunftskongress, Foto: muenchen.de/Robert Zehner
Wolfgang Fischer, CityPartnerMünchen e.V.

Ein wichtiges Schlagwort der Veranstaltung war die Digitalisierung, die auch in München von zentraler Bedeutung ist. „Es kam in den letzten Jahren ein völlig neuer Akteur auf den Markt - das ist der Onlinehandel und der ist im Moment die große Herausforderung für den stationären Handel“, erläutert Wolfgang Fischer, CityPartnerMünchen e.V.. Im muenchen.de-Video: so geht die Branche damit um und das könnten Rezepte für künftigen Erfolg sein. Denn die Ausgangslage ist gut: „Die Münchner Innenstadt bietet für alle etwas“ versichert Fischer.

Neben dem Thema digitaler Kunde wurde in den interaktiven Sessions, Debatten und Vorträgen auch ein Fokus auf Baustellenmarketing und kommunale Kooperationen gelegt.

Die Rid Stiftung fördert den mittelständischen Einzelhandel

Rid Zukunftskongress 2017, Foto: Markenkultur PR

Der Kongress, welcher junge Startups mit Experten und Unternehmern zusammenbringt, wird jedes Jahr von der Rid Stiftung organisiert.

„Wir freuen uns sehr darüber, den Teilnehmer_innen jedes Jahr umsetzungsorientierte Handlungsempfehlungen sowie neue Impulse zu geben“, erläutert Michaela Pichlbauer, Vorständin Rid Stiftung.

Die Stiftung fördert den mittelständischen bayerischen Einzelhandel mit kostenfreien Fortbildungsprogrammen. Ins Leben gerufen wurde sie 1988 von Dr. Günther Rid, der auch Bettenrid zu einem der bekanntesten Fachgeschäfte Bayerns gemacht hat.

Mehr Aktuelles aus München

Top