MVG und MVV: Das ändert sich nach dem Fahrplanwechsel

Stehende U-Bahn Münchner Freiheit

Neuerungen bei U-Bahn, Bus, Tram und Ticketverkauf

(11.12.2017) Seit Sonntag gilt der neue Fahrplan für die öffentlichen Verkehrsmittel in München. Auf die Fahrgäste warten Verbesserungen auf rund 30 Linien. Auch der Ticketverkauf am Automaten wird vereinfacht. Einige Neuerungen treten erst ab Mitte 2018 in Kraft. Wir fassen die Änderungen für Euch zusammen.

Taktverdichtung bei U-Bahn und Tram

Tram auf der neuen Strecke nach Steinhausen vor dem SZ-Hochhaus, Foto: SWM/MVG

Die MVG hat bei U-Bahn und Tram etwas am Takt geschraubt:

  • Die U2 fährt montags bis freitags zu den Hauptverkehrszeiten (bis 20 Uhr) im 5-Minuten-Takt zwischen Harthof und Messestadt Ost. Die Verdichtung erfolgt ab Mitte 2018.
  • Auf der Linie U4 werden in den Schulferien zusätzliche Züge eingesetzt.
  • Auch bei den Tramlinien 15 und 25 sind mehr Züge im Einsatz - beide fahren nun bis 0 Uhr im 10-Minuten-Takt.
  • Neu ist ab Mitte 2018 die Verlängerung der Tram 22, mit der Ihr von Steinhausen ohne Umsteigen in die Innenstadt fahren könnt (Hochschule München - Berg am Laim Bf.).
  • Auf mehreren Linien werden zudem größere Züge eingesetzt, wodurch sich das Angebot an Sitzplätzen erhöht. Bei der Tram 16/17/18 gibt es dadurch einen Linienast-Tausch.

Einfacherer Ticketkauf am Automaten und neuer MVV-Netzplan

Frau mit Streifenkarte vor Fahrkartenautomat der MVG, Foto: MVG

Auch beim Ticketverkauf am Automaten gibt es Änderungen:

  • Alle Automaten mit Touchscreen werden auf einen neuen Service umgestellt. Ab dann kann der Fahrschein ganz einfach mit der Funktion „Ticket über Fahrplanauskunft“ per Start- und Zieleingabe ausgewählt werden.
  • Auch das Anschlussticket für Wochen- und Monatskarten und die IsarCard ist dort neuerdings erhältlich.

Zudem hat der Netzplan des MVV ein Facelift bekommen:

  • Linien und Haltestellen sind noch besser zu erkennen, außerdem sind erstmals die Regionalbahnlinien (weißes R auf blauem Grund) eingezeichnet. Hier findet Ihr den neuen Netzplan als PDF
  • Die MVV-Fahrplanbücher, die in den MVG- und S-Bahn-Kundencentern erhältlich sind, verzeichnen alle Änderungen bei der S-Bahn. Es werden unter anderem die östlichen Linienäste der Linien S4 und S6 getauscht. Die Deutsche Bahn baut wie im vergangenen Jahr das S-Bahnnetz im MVV-Gebiet aus. Die S1 verkehrt deshalb während der Sommerferien nicht zwischen Feldmoching und Freising. Es gibt einen Ersatzverkehr. Mehr Infos

Schnellere und verlängerte Buslinien

Schild für die Bushaltestelle Hohenzollernstraße, Foto: muenchen.de/Lukas Fleischmann

Auf mehreren Buslinien ergeben sich Neuerungen durch den Fahrplanwechsel, darunter neue Expresslinien und Tangenten:

  • Künftig verkehren alle MetroBusse im Stadtgebiet bis 22 Uhr im 10-Minuten-Takt.
  • Der MetroBus 63 (Rotkreuzplatz – Forstenrieder Allee) und der StadtBus 132 (Marienplatz – Forstenrieder Park) sind auf kompletter Linie beschleunigt unterwegs. Grund dafür sind erneuerte Ampelanlagen und der Ausbau verschiedener Haltestellen.
  • Der StadtBus 153 wird Richtung Neuhausen und Sendling verlängert. Die Busse fahren montags bis freitags von der bisherigen Endhaltestelle Hochschule München (Lothstraße) weiter bis zur Trappentreustraße, in den Hauptverkehrszeiten bis zum Harras.
  • Ab Mitte 2018 soll es einen sogenannten Cityring für Busse geben, der die bestehenden Linien 58, 148 und 150 in der Innenstadt ablösen wird.
  • Auch in puncto Schnellbusse tut sich was: Ebenfalls ab Mitte nächsten Jahres soll der neue ExpressBus X50 zwischen Moosach, Studentenstadt und Alter Heide unterwegs sein. Im Münchner Westen wird der X80 die Gemeinden Puchheim und Gröbenzell mit Moosach und Lochhausen verbinden.

Hier findet Ihr die detaillierten Änderungen bei U-Bahn, Bus und Tram zum Fahrplanwechsel

Mehr Aktuelles aus München

Top