Lebensretter Florian erhält Preis für selbstlosen Einsatz

Florian aus München bekommt Lebensretter-Preis, Foto: Beiersdorf AG
Der junge Florian zeigt stolz seinen Preis.

Junger Held bekommt hohe Auszeichnung

(14.11.2017) Auch mit 14 Jahren kann man schon ein Held sein: Der junge Florian aus München wurde am Montag mit dem Nivea-Preis der Deutschen Lebensrettungs-Gesellschaft ausgezeichnet. Er hatte im Juni ein zweijähriges Mädchen aus dem Feldmochinger See vor dem Ertrinken gerettet.

Florian rettet Zweijährige vor dem Ertrinken im Feldmochinger See

Foto der Berufsfeuerwehr München, Foto: Foto der Berufsfeuerwehr München
Auch die Feuerwehr bedankte sich bei Florian.

Die Bezeichnung „Held“ gefällt dem heute 14-jährigen Florian wahrscheinlich gar nicht. Für ihn war es selbstverständlich, zu helfen, als er an einem Donnerstag im Juni ein kleines Mädchen in den Feldmochinger See stürzen sah.

Florian reagierte blitzschnell, sprang ins Wasser, fischte die Zweijährige heraus und rettete ihr so das Leben. Das Kuriose: Nachdem er das Mädchen zu seiner Mutter gebracht hatte, verschwand Florian, noch ehe sich die herbeigerufenen Einsatzkräfte bei ihm bedanken konnten.

Erst durch einen Facebook-Aufruf der Münchner Feuerwehr wurde die Identität des selbstlosen Retters bekannt. Für seinen Einsatz erhielt Florian am Montag in Hamburg den mit 1.500 Euro dotierten Nivea-Preis für Lebensretter – die deutschlandweit einzige Auszeichnung, die bürgerschaftliches Engagement in der Wasserrettung honoriert.

"Florian hat mit seinem schnellen und entschlossenen Handeln nicht nur ein Menschenleben gerettet, er hat auch ein vorbildliches Beispiel für Zivilcourage gegeben und mehr geleistet, als es von einem Jugendlichen in seinem Alter zu erwarten gewesen wäre", so die Begründung der Jury.

Mehr Aktuelles aus München

Top