Das Tambosi am Hofgarten ist wieder da

Das Tambosi hat wieder geöffnet, Foto: muenchen.de/Florian Künzler
Die neue Bar im Erdgeschoss ist der Hingucker im Tambosi.

Eine Münchner Institution meldet sich zurück

(2.11.2017) Eine Münchner Institution kehrt zurück. Nach mehrmonatigem Umbau ist das Café Tambosi am Odeonsplatz, direkt neben dem Hofgarten, wieder geöffnet. Mit neuem Betreiber und neuer Einrichtung will das Traditionslokal an alte Zeiten anknüpfen.

Bildergalerie: So schick ist das neue Tambosi

Neue Betreiber haben kräftig umgebaut

Das Tambosi hat wieder geöffnet, Foto: muenchen.de/Florian Künzler
Stilvoll und gemütlich: Das Restaurant im ersten Stock.

Das Tambosi ist Münchens ältestes Kaffeehaus und seine Sonnenterrasse zum Odeonsplatz hin legendär. Doch in diesem Jahr mussten die Münchner und ihre Besucher auf diesen traumhaften Ausblick verzichten - denn Ende 2016 machte das Traditionslokal vorübergehend dicht. Mehrere Monate lang wurde umgebaut, nun die gute Nachricht: Das Tambosi hat wieder geöffnet! Allerdings dürften frühere Stammgäste das Lokal kaum wiedererkennen. Denn die neuen Betreiber, die Brüder Pino und Ugo Crocamo, haben das Tambosi einer Generalüberholung unterzogen.

Das Erdgeschoss wurde völlig umgestaltet. Der Hingucker ist die neue Bar mit ihren Samtstühlen. Drumherum sind Stehtische aufgestellt von denen man die schicke Bar betrachten kann. Die Küche musste für die neue Bar in den Keller weichen und orientiert sich nun an mediterranen Gerichten. Kein Wunder, schließlich zählt Ugo Crocamos Pizzeria "H'ugo's" zu den angesagtesten in München.

Richtig stilvoll und gemütlich geht es im ersten Stock im Tambosi zu. Wer dort im einladenden Ambiete des Restaurants Platz nimmt, will vermutlich gar nicht mehr aufstehen.

"Soft-Opening" läuft seit Ende Oktober

Seit Ende Oktober hat das neue Tambosi am Odeonsplatz in einer "Soft-Opening-Phase" geöffnet. Das heißt: Besucher sind herzlich willkommen und dürfen sich in den neuen Räumlichkeiten umsehen, die gemütliche Einrichtung ausprobieren und die Spezialitäten aus der Küche kosten. Zuerst wollen die neuen Betreiber in einer Testphase nämlich schauen, ob alles läuft. Denn derzeit befinden sich noch Handwerker im Haus, die für den Feinschliff im neuen Tambosi sorgen. Voraussichtlich Mitte November soll es dann eine offizielle Eröffnungsfeier geben. Und im nächsten Jahr ist dann auch die Außenbewirtung im Hofgarten und auf der Terrasse Richtung Feldherrnhalle wieder zurück.

Mehr Aktuelles aus München

Top