Drei Verletzte bei Verkehrsunfall auf Kreuzung

Unfall in der Paul-Heyse-Straße, Foto: Berufsfeuerwehr München

Verhehrsbehinderungen am Unfallort bis in die Abendstunden

(23.11.2017) Bei einem schweren Verkehrsunfall im Bahnhofsviertel wurden am Mittwoch zwei Personen schwer und eine leicht verletzt. Wegen der Bergungsarbeiten und der Untersuchung des Unfallortes kam es rund um die Kreuzung Landwehr-/ Paul-Heyse-Straße zu Verkehrseinschränkungen.

Zusammenstoß zwischen Rettungsfahrzeug und Renault

Unfall in der Paul-Heyse-Straße, Foto: Berufsfeuerwehr München

Am frühen Mittwochnachmittag fuhr ein Rettungssanitäter unter Verwendung von Blaulicht und Martinshorn über eine rote Ampel an der Kreuzung Paul-Heyse- und Landwehrstraße. Dort ereignete sich ein Unfall zwischen dem Rettungsfahrzeug und dem Renault eines Ehepaares, das gerade in Richtung Paulskirche abbiegen wollte. Der Renault wurde ausgehebelt und landete auf dem Dach.

Der 86-jährige Fahrer und seine 85-jährige Frau wurden bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Der Mann musste durch Einsatzkräfte der Feuerwehr aus dem Auto gerettet werden, da er noch am Gurt festhing. Der 25-jährige Fahrer des Rettungsfahrzeugs erlitt nach bisherigem Erkenntnisstand nur leichte Verletzungen. Alle drei Personen wurden in Krankenhäuser eingeliefert.

Zur Unfallaufnahme und zur Bergung der Fahrzeuge musste der Bereich rund um die Unfallstelle abgesperrt werden. Es kam zu Verkehrseinschränkungen.

Beide Fahrzeuge wurden bei dem Unfall total beschädigt. Die Staatsanwaltschaft München hat zur Klärung des Unfallhergangs ein unfallanalytisches Gutachten in Auftrag gegeben.

Die ersten am Unfallort eintreffenden Polizeibeamten sahen sich einer Vielzahl von Schaulustigen gegenüber. Die Beamten sprachen daher diverse Platzverweise aus.

Mehr Aktuelles aus München

Top