Erste Niederlage für FCBB im Europacup

, Foto: FC Bayern Basketball
(Archivbild), Foto: FC Bayern Basketball

Letztes Vorrundenduell geht in Italien verloren

(28.12.2017) Die weiße Weste ist dahin. Die Basketballer des FC Bayern haben zum Abschluss der ersten Gruppenphase im Europacup ihre erste Niederlage kassiert. Im letzten Vorrundenduell unterlag der FCBB beim italienischen Vertreter Reggio Emilia 82:90. Die Münchner ziehen dennoch als Gruppenerster in die Top 16 ein.

Top 16 gegen Vilnius, Turin und St. Petersburg

Die Basketballer des FC Bayern können doch noch verlieren. Nachdem die Bayern zuletzt 19 Pflichtspiele in Serie gewonnen hatten, gab es am Abend im Europacup einen Dämpfer. Der Bundesliga-Spitzenreiter verlor zum Abschluss der ersten Gruppenphase beim italienischen Vertreter Grissin Bon Reggio Emilia 82:90 (48:38) und hat seine makellose Bilanz im Europacup verspielt.

Die Münchner hatten die Partie vor der Pause im Griff, leisteten sich nach der Halbzeit aber zu viele Fehler in der Offensive und zu viele Nachlässigkeiten defensiv. Bester Werfer der Bayern, die verletzungs- und krankheitsbedingt auf Vladimir Lucic, Stefan Jovic und Milan Macvan verzichten mussten, war Braydon Hobbs mit 15 Punkten.

Sportlich ist die Niederlage wenig bedeutsam. Die Bayern waren als Gruppensieger bereits zuvor für die Runde der besten 16 Teams qualifiziert gewesen. Dort trifft der FCBB nun in Gruppe F auf den litauischen Vertreter Rytas Vilnius, das italienische Team aus Turin sowie das russische Topteam Zenit St. Petersburg (RUS). Beginn der Zwischenrunde ist am 3.1.2018.

Mehr Aktuelles aus München

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Top