Münchner Feuerwehr befreit Kind aus Toilettensitz

Kind steckt in Toilettensitz fest, Foto: Berufsfeuerwehr München

Zweijähriges Mädchen hatte sich Toilettensitz über den Kopf geschoben

(27.12.2017) Ungewöhnlicher Einsatz für die Münchner Feuerwehr am zweiten Weihnachtsfeiertag: Die Beamten mussten ein zweijähriges Kind aus einer misslichen Lage befreien - das Mädchen hatte sich einen Toilettensitz über den Kopf geschoben.

Mit einer Handsäge wurde das Kind befreit

Da staunten die Einsatzkräfte der Feuerwache 2 in der Aidenbachstraße nicht schlecht: Eine Mutter kam mit ihrer zweijährigen Tochter vorbei, da sich das Kind in eine missliche Lage gebracht hatte. Das Mädchen hatte sich den Plastiksitz eines Kinder-WCs über den Kopf gestülpt und bliebt darin stecken. Die Mutter und deren Bekannte versuchten vergeblich, die Kleine zu befreien. Erst die Feuerwehr konnte helfen: Mit einer Handsäge zerschnitten die Einsatzkräfte den Toilettensitz. Nach geglückter "Operation" konnten Mutter und Tochter wieder nach Hause gehen. Dort hatten sie gewiss einiges zu erzählen...

Mehr Aktuelles aus München

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Top