Nach Feuerwehreinsatz: S-Bahn-Stammstrecke wieder frei

S-Bahn in München

Kurzschluss verursachte Feuerwehreinsatz am Stachus

(26.1.2018, Stand: 14 Uhr) Die Stammstrecke ist wieder freigegeben. Morgens sorgte ein Kurzschluss an einer Oberleitung im S-Bahnhof Karlsplatz für einen Großeinsatz der Feuerwehr. Der komplette S-Bahnbereich musste gesperrt und die Station entraucht werden. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest.

S-Bahnbereich wurde vom Rauch befreit

Wie die Münchner Feuerwehr mitteilt, gab es heute Morgen einen Großeinsatz am Karlsplatz/Stachus. Grund war ein Kurzschluss an einer Oberleitung im S-Bahnhof, durch den es kurzzeitig zu einer Rauchentwicklung im Bereich des Bahnsteigs kam. Der Kurzschluss verursachte zudem einen lauten Knall sowie einen Lichtblitz, einen Brand gab es nicht. Dabei wurde eine Person leicht verletzt und von einem Rettungswagen in eine Münchner Klinik transportiert.

Die Einsatzkräfte entlüfteten den S-Bahnbereich durch mehrere Leerzüge, die im Tunnel der Stammstrecke stehenden Züge wurden zurück Richtung Ostbahnhof gefahren. Der U-Bahnbetrieb blieb weitestgehend normal. Nur die Haltestelle Stachus fiel aus. Gegen 13:30 Uhr verkehrte auch die S-Bahn wieder regulär. Der Schaden kann bisher noch nicht abgeschätzt werden.

Mehr Aktuelles aus München

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top