Ökostrom für Tram und U-Bahn

Tram an der Residenzstraße

Grüner Strom aus Wasserkraftwerken der SWM

(18.1.2018) Die Straßenbahnen und U-Bahnen der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) fahren ab sofort mit Ökostrom. Die Energie für die Schienenverkehrsmittel der MVG – rund 300 Gigawattstunden pro Jahr – wird von den Stadtwerken München (SWM) bereitgestellt. Der grüne Strom kommt überwiegend aus eigenen Wasserkraftwerken der SWM.

U- und Trambahnen fahren nun 100 Prozent CO2-frei

U-Bahnhof Münchner Freiheit, Foto: Katy Spichal

Der Rest des grünen Stroms stammt aus deutscher Wasserkraft. Damit fahren die U- und Trambahnen im Netz der MVG – wie bisher schon die Elektrobusse – zu 100 Prozent CO2-frei.

Ingo Wortmann, SWM Geschäftsführer Mobilität und MVG-Chef: „Die SWM erzeugen schon seit 2015 mehr Ökostrom, als alle Münchner Haushalte und die elektrischen Verkehrsmittel der MVG insgesamt benötigen. Die SWM sind damit Vorreiter beim Ausbau erneuerbarer Energien. Um diesem Anspruch noch stärker Ausdruck zu verleihen und die Rolle des ÖPNV als Klimaschützer zu unterstreichen, fahren jetzt alle unsere elektrischen Verkehrsmittel mit Strom aus Wasserkraft“.

Aktuell verfügen die SWM über eine Ökostrom-Erzeugungskapazität von rund 3,9 Milliarden Kilowattstunden. Das entspricht schon mehr als 50 Prozent des Münchner Stromverbrauchs. Ziel ist es, bis 2025 so viel Ökostrom zu erzeugen, wie ganz München verbraucht. München wird damit weltweit die erste Millionenstadt, die dieses Ziel erreicht.

(SWM/muenchen.de)

Mehr Aktuelles aus München

Top