Stadtrat gibt Startschuss für Planungen zur U9

Stehende U-Bahn Münchner Freiheit
Symbolbild

Pläne für neue U-Bahnlinie sollen zügig vorangetrieben werden

(17.1.2018) Die Planungen für die neue U-Bahnlinie 9 nehmen Fahrt auf. Der Stadtrat hat heute den Startschuss gegeben. Es gibt einen Grund, warum die Pläne zügig vorangetrieben werden müssen.

Entlastung für die U-Bahnlinien im Innenstadtbereich

Mancher spricht von einer „2. Stammstrecke für die U-Bahn“. Gut, so viele Fahrgäste wie auf der 2. Stammstrecke der S-Bahn werden auf der neuen U9 wahrscheinlich nicht befördert. Aber wenn die neue U-Bahn in Betrieb gehen wird, wird sie eine deutliche Entlastung für die anderen Linien sein – insbesondere für die vor allem im Innenstadtbereich hochfrequentierten Linien U3 und U6, aber auch für die U1 und U2.

Der Verlauf muss in nächster Zeit noch konkreter auf seine Machbarkeit geprüft werden, allerdings hat sich mittlerweile eine sogenannte Vorzugsvariante herauskristallisiert. Diese führt vereinfacht gesagt etwas südlich von der Haltestelle Dietlindenstraße bis zur Haltestelle Implerstraße durch die Innenstadt.

Das ist bei den neuen Bahnhöfen geplant

Neue Bahnhöfe werden unter anderem an den Pinakotheken, am Elisabethplatz und am Esperantoplatz an der Theresienwiese errichtet - immer vorausgesetzt, die Ergebnisse der Machbarkeitsstudie sind positiv. Die sehr nahe beieinander liegenden Bahnhöfe Poccistraße und Implerstraße sollen zu einem Bahnhof zusammengefasst werden. In diesem Zusammenhang könnte dann auch der neue Bahnhof für den Regionalverkehr an der Poccistraße realisiert werden.

Die U9 soll später auch am Hauptbahnhof halten und zwar an einem neuen U-Bahnhof. Und an dieser Stelle kommt nun der Zeitfaktor ins Spiel: Denn auch die 2. Stammstrecke der S-Bahn bekommt eine neue Station am Hauptbahnhof. Die Bauarbeiten hierfür sollen bereits Ende des Jahres beginnen. Die neue U-Bahnstation muss in diesem Zusammenhang aber bereits berücksichtigt sein, damit der Bahnhof für die U9 später entsprechend umgesetzt werden kann. Mit dem Stadtratsbeschluss werden SWM und MVG nun beauftragt, entsprechende Verhandlungen mit der Deutschen Bahn und dem Freistaat Bayern als verantwortliche Bauträger für die 2. Stammstrecke aufzunehmen.

Mehr Aktuelles aus München

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top