DFB-Pokal: Bayern muss in Leverkusen antreten

Der DFB-Pokal steht in der Allianz Arena, Foto: dpa / nordphoto / Straubmeier

FCB spielt im Halbfinale auswärts

(11.2.2018) Da sind es nur noch vier Bundesligisten: Der FC Bayern München, FC Schalke 04, Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt kämpfen um den Einzug ins Finale des DFB-Pokals. Bayern bekam im Halbfinale Bayer Leverkusen zugelost.

Andreas Köpke, Ex-Fußballspieler und seit Oktober 2004 Torwarttrainer der deutschen Fußballnationalmannschaft zog in der ARD-Sportschau am Sonntagabend die Halbfinal-Partien. Diese werden am 17. und 18. April ausgetragen.

Pech für das Team von Jupp Heynckes: Die Bayern müssen auswärts in Leverkusen antreten. Heimrecht bekam auch Schalke 04. Die Königsblauen spielen gegen Eintracht Frankfurt.

Die Bayern haben mit Gegner Leverkusen in der laufenden Saison gute Erfahrungen gemacht: Sowohl in der Hin- als auch in der Rückrunde siegten die Bayern 3:1. "Sportlich gesehen ist das natürlich ein sehr schweres Los, aber die Sehnsucht nach dem Pokalfinale ist groß", sagte Leverkusens Geschäftsführer Michael Schade. Im DFB-Pokal ist es das fünfte Duell der beiden Teams. Viermal gewannt der FCB, einmal setzte sich die Werkself durch. Im vergangenen Aufeinandertreffen siegten die Bayern im Viertelfinale 2015 im Elfmeterschießen.

(muenchen.de)

Mehr Aktuelles aus München

Top