Bauprogramm 2018: Diese Tram-Erneuerungen sind geplant

Tram an der Reichenbachbrücke

Ab 7.5. wird das Tramnetz modernisiert

(13.4.2018) Die Stadtwerke München (SWM) erneuern ab 7.5.2018 bis Ende des Jahres weitere Teile des Tramnetzes. Betroffen sind die Gleisanlagen in der Ismaninger Straße, die Wendeschleife am Petuelring und ein Streckenabschnitt am Sendlinger Tor. Alle Maßnahmen im Überblick.

Ismaninger Straße (7.5. - 28.10.)

Max-Weber-Platz, Foto: Katy Spichal

Maßnahmen: Die knapp 20 Jahre alten Gleise in der Ismaninger Straße werden zwischen Max-Weber-Platz und Herkomerplatz komplett erneuert. Am Herkomerplatz wird nur in den Sommerferien, voraussichtlich von 30.7. bis 10.9., gebaut.

Ablauf und Auswirkungen:

  • Die Ismaninger Straße wird zu einer Einbahnstraße in Richtung Norden.
  • Auch eine temporäre Vollsperrung im Bereich der Haltestelle Sternwartstraße bis zur Wehrlestraße ist notwendig.
  • Um die Auswirkungen in Maßen zu halten, wird nicht über die gesamte Länge der Ismaninger Straße gleichzeitig gebaut.
  • Trotz der Bauarbeiten bleiben alle Anwesen erreichbar, alle Parkplätze am Straßenrand entfallen

Trambetrieb: Wegen der Bauarbeiten muss der Trambetrieb in der Ismaninger Straße eingestellt und durch Busse ersetzt werden. Im Trambetrieb kommt es in der ersten Bauphase zu folgenden Änderungen:

  • Tram 17: Die Züge wenden bereits vorzeitig am Sendlinger Tor. Richtung Isartor fährt nur die Linie 16 weiter.
  • Tram 19: Die Linie wird ab Max-Weber-Platz nach Berg am Laim Bf. geführt und verbindet Steinhausen erstmals direkt mit der Innenstadt. Die Linienführung wird dauerhaft beibehalten.
  • Tram 37: Die Sonderlinie übernimmt den östlichen Streckenabschnitt der Linie 19 zwischen St.-Veit-Straße und Max-Weber-Platz und bedient den Abschnitt Max-Weber-Platz – Isartor der Tram 17. In den Hauptverkehrszeiten verstärkt sie die Tram 16 Richtung Effnerplatz/St. Emmeram via Lehel.
  • Tram 20/21 und 27/28: Die Linien 20 und 21 werden am Karlsplatz Nord mit den Linien 27 und 28 verknüpft.
  • In den Sommerferien muss auch die Tram 16 zwischen Maxmonument und St. Emmeram unterbrochen und durch Busse ersetzt werden.

Petuelring (30.7. - 7.10.)

Maßnahmen: Im Bereich der Wendeschleife der Tramlinie 27 am Petuelring wird ebenfalls gebaut. Die gut 20 Jahre alte Wendeanlage wird erneuert und auf den Einsatz größerer Fahrzeuge ausgelegt.

Ablauf und Auswirkungen:

  • Der Busbahnhof innerhalb der Schleife wächst - er wird von zwei auf vier Bushaltestellen erweitert.
  • Im Windschatten erfolgen Instandsetzungsarbeiten an den Gleisen der Linie 27 in der Schleißheimer Straße. Die Züge der Linie 27 werden in dieser Zeit ab Kurfürstenplatz zum Scheidplatz umgeleitet.
  • Der Autoverkehr ist kaum betroffen, die meisten Parkplätze und alle Grundstückszufahrten bleiben erhalten, lediglich eine Spurverengung ist nötig.

Sendlinger Tor (8.10. - 8.12.)

Maßnahmen: Die 2017 begonnene Gleiserneuerung am Sendlinger Tor wird fortgesetzt. Dieses Jahr steht die ca. 200 Meter lange, dreigleisige Strecke zwischen der Lindwurmstraße und der Müllerstraße inkl. zwei Weichen und zwei Kreuzungen zur Erneuerung an. Die Gleisbauarbeiten sind zeitlich mit den Bauarbeiten am U-Bahnhof abgestimmt.

Ablauf und Auswirkungen: 

  • Der Trambetrieb wird in dieser Zeit zwischen Sendlinger Tor und Isartor bzw. Schwanseestraße unterbrochen.
  • Autofahrer müssen sich darauf einstellen, dass es im Bereich der Thalkirchner Straße/Müllerstraße sowie in der Überfahrt Lindwurmstraße zu Einschränkungen kommt. Die Überfahrt Lindwurmstraße wird in drei Bauabschnitten gebaut, so dass in jeder Phase die Verkehrsführung angepasst werden muss.
  • Zudem entfallen einzelne Parkplätze am Straßenrand. Alle Grundstücke bleiben allerdings erreichbar.

Rechtzeitig vor Beginn der einzelnen Bauphasen wird die MVG ausführlich über die Einschränkungen informieren.

(SWM/muenchen.de)

Mehr Aktuelles aus München

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Top