Das plant die MVG im Münchner Nahverkehr

Stehende U-Bahn Münchner Freiheit

Verbesserungen bei U-Bahn, Bus und Tram

(10.4.2018) Der Münchner Nahverkehr wird künftig noch attraktiver. In nächster Zeit wird die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) einige Verbesserungen bei U-Bahn, Bus und Tram durchführen. Wir stellen Euch einige der geplanten Maßnahmen vor.

Das ist für das Jahr 2018 geplant

Tram 19 am Promenadeplatz im Frühling, Foto: muenchen.de/Michael Hofmann

Tram
Die erste Maßnahme wird am 7.5. umgesetzt. Dann fährt die Tram 19 erstmals bis Berg am Laim, außerdem wird es eine neue Linienführung geben, sodass Steinhausen erstmals eine umsteigefreie Verbindung in die Innenstadt bekommt. Ab 4.6. verstärkt die Tram 28 die Linie 27 jetzt auch an Sonn- und Feiertagen. Das heißt, dass sich an diesen Tagen zwischen 12 Uhr und 19 Uhr das Angebot im Museumsareal deutlich verbessert.

Bus
Eine der größten Neuerungen in diesem Jahr ist ab 4.6. der neue CityRing bei den Bussen. Der Ringschluss bietet dann umsteigefreie Verbindungen zwischen Hauptbahnhof, Ostbahnof und Giselastraße zurück zum Hauptbahnhof mit den entsprechenden Zwischenstationen in der Innenstadt. Es werden alle U-Bahn-Äste in diesem Bereich angefahren.
Zusätzlich gibt es einen neuen StadtBus 149 zwischen Ostbahnhof und Zamilapark. Voraussichtlich ab Herbst 2018 wird es zudem beim ExpressBus X50 eine neue Tangente im Münchner Norden, beim X80 eine neue Tangente im Stadt-Umland-Verkehr und beim StadtBus 150 eine neue Nord-Ost-Tangente zwischen U2, U6 und U4 geben.

U-Bahn
Fahrgäste der U2 dürfen sich ab 4.6. auf deutlich mehr Züge freuen. Als erste U-Bahnlinie im Münchner Netz wird die U2 unter der Woche auf einen durchgängigen 5-Minuten-Takt verdichtet. Das heißt, von montags bis freitags von ca. 6 bis ca. 20 Uhr fahren die Züge zwischen Harthof und Messestadt Ost durchgängig alle 5 Minuten – und zwar auch in den Schulferien.

So geht es dann 2019 weiter

Buszüge der MVG, Foto: SWM/MVG, W. Wellige

Auch für das kommende Jahr hat die MVG einige Verbesserungen in Planung:

U-Bahn
Vor allem an Freitagen wird die Taktfrequenz auf den Linien U3, U4, U5 und U6 erhöht. Zu Stoßzeiten wird dann der 5-Minuten-Takt auf diesen Linien länger gefahren.
Die samstags fahrende U8 wird vom Sendlinger Tor bis Neuperlach Zentrum verlängert.
Am Scheidplatz wird das Umsteigen zwischen U2 und U3 durch eine geänderte Taktfrequenz verbessert.

Bus
Das Fahrplatzangebot wird durch den Einsatz sogenannter Buszüge (Foto) auf einigen weiteren Linien verbessert.
Beim MetroBus 56 und StadtBus 172 wird die Taktfrequenz zu ausgewählten Zeiten erhöht.

Tram
Die neue Linie 29 fährt vom Hauptbahnhof zum Willibaldplatz und ersetzt die Tram 22. Auf der Linie 20 sollen verstärkt Doppeltraktionszüge mit 260 Plätzen eingesetzt werden.

Hier findet Ihr alle geplanten Maßnahmen und Projekte der MVG für die Jahre 2018 und 2019 noch einmal detailliert aufgelistet

Mehr Aktuelles aus München

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Top