Maria Els soll Regierungspräsidentin von Oberbayern werden

Regierung von Oberbayern in der Maximilianstraße, Foto: muenchen.de/Michael Hofmann
Foto: muenchen.de/Michael Hofmann

Bezirkstag stimmt geplanter Ernennung zu

(19.4.2018) Maria Els soll neue Regierungspräsidentin von Oberbayern werden. Der Bezirkstag stimmte am Donnerstag einstimmig ihrer geplanten Ernennung durch die Staatsregierung zu.

Maria Els arbeitete bereits früher für die Regierung

Maria Els in ihrem Amt als Regierungsvizepräsidentin, Foto: Regierung von Oberbayern
Foto: Regierung von Oberbayern

Die Juristin und Sozialpädagogin Maria Els (Bild) kann damit die Nachfolge von Brigitta Brunner antreten, die als Ministerialdirektorin ins Ministerium für Bauen, Wohnen und Verkehr wechselt.

Bezirkstagspräsident Josef Mederer wünschte Els «eine glückliche Hand und viel Erfolg» bei den neuen Aufgaben. Er versprach eine gute Zusammenarbeit zwischen Bezirkstag und Regierung von Oberbayern.

Maria Els wurde im März 1956 in Steinhöring geboren und war bereits von 2013 bis Anfang 2017 Vizepräsidentin bei der Regierung von Oberbayern gewesen. Sie war daraufhin als Leiterin der Personalabteilung in das bayerische Innenministerium gewechselt.

Die Regierung von Oberbayern ist unter anderem für die Unterbringung von Flüchtlingen und den größten Flughafen Bayerns in München zuständig.

(dpa / muenchen.de)

Mehr Aktuelles aus München

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top