5 Afterwork-Tipps für den perfekten Abend

Die Dachterrasse der TU, Cafe Vornhölzer
Lässt sich gut an: Feierabendbier auf der Dachterrasse im Vorhoelzer Forum

Hochfahren und runterkommen: 5 Afterwork-Tipps für euch

Es ist Feierabend, die Luft ist warm und die Nacht fühlt sich noch jung an? Zum Glück gibt es in München an jeder Ecke etwas zu entdecken: Von der DJ-Bar mit entspanntem Sound, über die Dachterrasse mit Traumaussicht, bis hin zu Clubs, die auch unter der Woche die Nacht zum Tag machen!

Das geht immer: Terrassen zum Relaxen

, Foto: Café Bellevue
  • Neben Klassikern wie der Terrasse der Goldenen Bar oder dem Café Cord, beleben auch Neuzugänge wie das Bikini Mitte oder das Restaurant des Blitz und das Riff Raff in Obergiesing die Münchner Terrassen-Landschaft.
  • Im Café Bellevue versorgen regelmäßig lokale DJs auch die Ohren mit Sound-Schmankerln. Man findet es an der Schleißheimer Str. 142a, direkt neben dem Nordbad.

 

Die Bars im Glockenbachviertel erkunden

Junge Leute vor Bar
Im Glockenbachviertel startet der Abend entspannt.
  • Klar, es ist kein Geheimtipp, aber: Kaum ein Viertel kann mit der Bardichte rund um den Gärtnerplatz mithalten. Der Platz wird von Nachtschwärmern und Sommerfrischlern belagert und vor allem am Wochenende wird's hier trotz der nahen Isar recht eng.
  • Entspannter geht's da im Trachtenvogl zu: Auf der Karte stehen raffinierte Gerichte, die Getränkeauswahl reicht vom klassischen Feierabendbier bis zur heißen Birne mit Zimt. Der Trachtenvogl hat zwar nur bis 22 Uhr geöffnet, doch im Glockenbach ist es nie weit bis zur nächsten Bar!
  • Nur einen Katzensprung entfernt warten schon das Für Freunde und das Holy Home. Beide verbinden eine relaxte Atmosphäre mit gutem Sound von den Plattentellern - von jazzigem Hip Hop bis Soul.
  • Wer auf hervorragend gemixte Drinks steht, wird ein paar Straßen weiter im Zum Wolf fündig - die Dekoration huldigt den großen Blues-Künstlern und die Getränkekarte wird mit derselben Ernsthaftigkeit betrieben. Wer wissen will, wie ein "Corpse Reviver" oder ein "Rosemary's Baby" schmeckt, kann es hier herausfinden.

Beste Aussichten: Nach der Arbeit auf der Dachterrasse chillen

Der Ausblick von der Dachterrasse des Blue Spa im Bayerischen Hof, Foto: Hotel Bayerischer Hof
Der Ausblick von der Dachterrasse des Hotels Bayerischer Hof hat es in sich.
  • Das Café im Vorhoelzer Forum ist schon länger kein Geheimtipp mehr, aber immer noch eine der schönsten Rooftop-Bars in München. Wo tagsüber TU-Studenten lernen bis die Ohren rauchen, kann hier abends bei einem Drink das Stadtpanorama genießen und hat einen tollen Rundumblick. Fast bis zur Adria.
  • Die Frauenkirche und ihre umliegenden Dächer bieten einem Drink auf der Dachterrasse des Bayerischen Hofes einen traumhaften Hintergrund.
  • Beim Feierabend-Drink im Café Glockenspiel hat man wiederum einen fantastischen Ausblick auf das Treiben am Marienplatz und die beeindruckende Fassade des Neuen Rathauses.
  • An der Fraunhoferstraße liegt das The Flushing Meadows Hotel, das auch für  vor allem mit seiner Rooftop-Bar punktet. Auch am frühen Abend können Besucher in der Abendsonne umwerfende Blicke auf die Kirche St. Maximilian und die umliegenden Dächer genießen. Die Rooftop-Bar zieht ein eher junges szeniges Publikum an, das neben der Aussicht leckere Aperitifs und Cocktails genießt.

Auch unter der Woche in den Clubs einen draufmachen

Frauen tanzen im Club
Abgehen auf der Tanzfläche? In Münchens Clubs kein Problem!
  • Wer nach dem Feierabend-Besuch im Restaurant oder der Bar noch so gar keine Lust hat, nach Hause zu gehen, hat in München die Qual der Wahl. Das Filmcasino lädt mittwochs mit dem "Jour Fix - Afterwork" schon ab 19 Uhr zum Feiern in gediegenem Ambiente.
  • Auch die 089 Bar ist zuverlässige Anlaufstation für Feierwillige: Dienstag lautet das Motto "Love Tuesday". Einen Tag drauf geht's mit dem "Lässigen Mittwoch" durch die Nacht. Und am Donnerstag geht es auf zum "Juke & Joy Business Clubbing" auf zwei Areas...

Das Feierabendbier im urigen Wirtshaus

Hofbräuhaus Nachts, Foto: BBMC Tobias Ranzinger
Das Hofbräuhaus ist weltbekannt und doch gemütlich
  • Für Touristen ein Muss, für Münchner ein Ort, an den sie immer wieder gerne zurückkehren: Das Hofbräuhaus. Hier kreist alles um rustikales Ambiente, traditionelle Küche, die beeindruckende Geschichte und natürlich das frisch gezapfte Bier. An wenigen anderen Orten wird internationale Verbrüderung außerhalb der Wiesnzeit so innig gepflegt.
  • Auch etliche kleinere Restaurants verbinden die Gemütlichkeit mit guter Küche - stellvertretend sei die Haidhauser Gaststätte Zum Kloster genannt. Hier gibt es neben bayerischen Gerichten wochenweise auch anspruchsvolle internationale Küche.

Feiern bis in die Morgenstunden hinein

Das Pimpernel in der Müllerstraße, Foto: Pimpernel
Auch unter der Woche meist bis in die Morgenstunden gut besucht: Das Pimpernel
  • Wer bis zum Morgengrauen durchhalten möchte, findet auch zu später Stunde noch Anlaufstationen: Die Milchbar hat auch unter der Woche mit wechselndem Motto geöffnet. Dienstags werden hier die "größten Hits des letzten Jahrzehnts" gespielt, am Mittwoch gibt es Mädchenhouse auf die Ohren.
  • Ein Klassiker im Münchner Nachtleben, egal ob unter der Woche oder am Wochenende ist das Pimpernel. Schon manch einer hat am nächsten Tag versucht, die Verkettung von Umständen nachzuvollziehen, die ihn wie ferngesteuert wieder mal in den kleinen Club in der Müllerstraße gelenkt hat. Ein wichtiger Grund dürfte aber auf jeden Fall darin liegen, dass so gut wie immer was los ist - unter anderem auch wegen des hervorragenden Bookings verschiedener DJs auch unter der Woche. In den meisten Fällen wird Elektro in einer seiner vielfältigen Formen zu hören sein - und die Tanzfläche ist oft bis in die Morgenstunden hinein gut gefüllt.
  • Wer offen für neue Eindrücke ist, findet im Münchner Technoclub Harry Klein oft inspirierende Aktionen - Musik trifft hier auf Lichtshows, Videoprojektionen und Installationen.

Weitere Freizeittipps für München

Top