Foto: SWM

Bad Georgenschwaige

Sehenswürdigkeiten | Schwabing

Bad Georgenschwaige

Den ganzen Sommer Erfrischung und Spaß

Mit seiner zentralen Lage und dem entspannten Ambiente bietet das Freibad Georgenschwaige alles, was man braucht, um heiße Sommertage in München zu genießen - Erfrischung, Spaß und gutes Essen.

Zur sportlichen Betätigung gibt es im Freibad Bad Georgenschwaige das große 50-m-Sportbecken. Nicht nur Kinder haben Spaß mit dem Sprungbrett (1 Meter). Weniger geübte Wasserratten können sich im 25-m-Nichtschwimmerbecken abkühlen.

Mehr Infos zum Bad Georgenschwaige
Öffnungszeiten, Ausstattung und Infos auf der
offiziellen Seite der SWM zum Bad Georgenschwaige

Planschbecken und Wasserrutschen für die kleinen Racker

Kinder freuen sich vor allem über das Planschbecken und die zwei kleinen Wasserrutschen des Freibades Bad Georgenschwaige. Ein weiteres Extra für die Kleinsten ist der separate Mutter-Kind-Bereich, der den familienfreundlichen Charakter des Freibades unterstreicht. Außerdem zeichnet sich das Bad durch seine behindertengerechte Ausstattung aus.

Das Freibad Georgenschwaige in Schwabings Westen, umgangssprachlich auch Georgenschwaigbad genannt, macht den Tag im Bad zu einem kleinen Urlaub. Dazu gehört die gute Gastronomie in direkter Nachbarschaft. Die kulinarischen Genüsse bereichern das Angebot des Freibads Georgenschwaige und runden das Wohlfühlerlebnis ab.

Kinder und Jugendliche mit dem Münchner Ferienpass können während der Pfingst- und Sommerferien die SWM Freibäder kostenlos nutzen.

Video: Münchens Freibäder

10 Bewertungen zu Bad Georgenschwaige

4
10 Bewertungen
  • von am

    War heute am 11.09.2015 im Georgenschwaigbad. Bin dort Stammkunde und gehe eigentlich gerne hin. Am Eingang stand das Kinderbecken sei wegen eines Technischen Defekts geschlossen. Aber ich wollte ja sowieso nur ein paar Bahnen im 50m Becken schwimmen. Nachdem ich meinen Eintritt bezahlt hatte habe ich mit Begeisterung gesehen, dass das Schwimmbecken beinahe leer war. Also bin ich direkt rein und empfand das Wasser als sehr kalt. Ich habe mich aber trotzdem 700m lang durch das Wasser gequält bis ich so durchgefroren war, dass ich abbrechen musste. In der Dusche hat eine Dame mich darauf aufmerksam gemacht dass am Eingang auf Bauchhöhe ein DIN A 4 Zettel am Drehkreuz angebracht war, dass das Becken nur 18 Grad hat. Im Nachhinein bin ich jetzt richtig sauer, dass ich, obwohl offensichtlich die beiden einzigen Becken defekt waren, den vollen Eintrittspreis bezahlen musste. Das Personal in der Georgenschwaige ist in der Regel sehr nett, dennoch hätte ich auf die Erfahrung heute gut und gerne verzichten können. Heute gibt es für so viel unprofessionelles Verhalten nur einen Stern.

  • von am

    Das Bad ist vom Preis gut aber leider gibt es kein massagestrahl und sonstige sachen

  • von am

    Seit ich denken kann, gehe ich in dieses Bad. Ich finde es ist ein angemessenes Schwimmbad mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Zum Abkühlen an heißen Sommertagen oder zum Bahnenschwimmen gehe ich jetzt noch hier her. Im Sommer ist es natürlich genauso voll wie andere Bäder auch. Große Grünflächen laden zum Liegen ein. Alles in allem ein tolles Bad, das ich nur empfehlen kann.

  • von am

    Ich freue mich schon wieder sehr auf die Freibadsaison. Ich gehe gerne ins Bad Georgenschwaige, da es dort ein großes Becken gibt, indem ich meine Bahnen schwimmen kann. Wer aber wirklich schwimmen will und ausreichend Platz haben will, dem empfiehlt es sich in der früh dort hinzugehen. Am Nachmittag oder am Wochenende ist es an heißen Tagen natürlich sehr voll.

  • von am

    Ein super Freibad ohne viel Schnickschnack. Es gibt ein Becken in dem sich eher Kinder aufhalten, weil es nicht so tief ist und eines zum Bahnenschwimmen. Besonderes Entertainment wie ein Strudel oder sonstiges ist nicht geboten, aber meiner Meinung nach auch nicht notwendig. Für ganz kleine Kinder gibt es außerdem noch ein flaches Becken. Die Liegewiese ist sehr groß und bietet damit viel Platz.

Top