Foto: Tegernseer Tal Tourismus GmbH

Hirschberg

Hirschberg - südlich des Tegernsees Galerie

Südlich des Tegernsees ragt der Hirschberg in den Himmel der Bayerischen Voralpen. Mit seiner Höhe von 1670 Metern ist er das ganze Jahr über beliebtes Ziel für Wanderer und gilt als Hausberg der Münchner. Oben wartet eine wunderbare Aussicht auf den Tegernsee, die Zugspitze und hinein ins Karwendel.

Von Frühling bis Herbst lässt sich der Gipfel in etwa drei Stunden von Scharling oder Bad Wiessee erreichen. Die winterliche Wanderroute verläuft über den so genannten "Kratzer", einen bekannten Vorberg auf dem Weg zur Hirschbergspitze. Für Skitourengeher verläuft eine Route von Kreuth auf den Hirschberg. Dabei können die Berglifte den Anstieg zusätzlich erleichtern.

Der klassische Aufstieg von Scharling

Hirschberg - südlich des Tegernsees, Foto: Tegernseer Tal Tourismus GmbH
Foto: Tegernseer Tal Tourismus GmbH

Vom kleinen Parkplatz (private Gebühr) geht es über den Hirschbergweg bergauf in Richtung Norden. Nach knapp einer Stunde erreicht man die Materialseilbahn - alles ist bestens ausgeschildert. Von der Bahn ab geht es über einen steiler werdenden Steig weiter. Trittsicher sollte man als Bergwanderer dort sein, doch es sind keine großen Herausforderungen zu meistern. An einer Gabelung kann man sich dann für den Sommer- oder den Winterweg entscheiden. Einfacher ist die Sommer-Variante. Vorbei am Hirschberghaus geht es dann zum Gipfel. Beim Abstieg loht dann eine Einkehr. Das Hirschberghaus auf 1511 Metern Höhe ist ganzjährig geöffnet.

Der Abstieg kann wahlweise auch über die Rauheckalm erfolgen. Auf halben Weg vom Gipfel zum Hirschberghaus geht es nach rechts bergab. Bei Nässe kann es auf dieser Route aber rutschig werden. Nach der Alm geht es der Beschilderung nach wieder zurück nach Scharling. Die Tour geht insgesamt über rund 900 Höhenmeter und erfordert mittlere Kondition.

Der Aufstieg von Bad Wiessee

Ausgangspunkt für diese nicht so häufig frequentierte Route ist der Söllbachtal Parkplatz in Bad Wiessee. Durch das Söllbachtal geht es rund anderthalb Stunden, bis dann der Weg nach links Richtung Weidberg Alm und Rauheck Alm füht. Dieser Teil der Tour ist landschaftlich besonders schön. Über den breiten Rücken des Hirschbergs steigt man dann zum Gipfel hinauf. Der Abstieg kann den gleichen Weg zurück oder aber auch hinab in Richtung Scharling erfolgen – wahlweise über den Sommer- oder den Winterweg. An der Materialseilbahn-Talstation folgt man dem Schotterweg, bis zum Bauer in der Au. Von dort geht es hinunter ins Söllbachtal und zurück zum Ausgangspunkt.

Kurzcheck Hirschberg

Bergtouren:

  • Von Scharling: ca. 900 Höhenmeter, ca. 2,5 Stunden, Voraussetzungen: Trittsicherheit
  • Von Bad Wiessee: ca. 900 Höhenmeter, 3 Stunden, Voraussetzungen: Trittsicherheit
     

Besonderheiten:

  • Abstiegsmöglichkeiten über Sommer- oder Winterweg
  • Einkehr im ganzjährig bewirtschafteten Hirschberghaus
  • Im Winter ist der Hirschberg auch eine lohnende Skitour mit mittlerer Schwierigkeit
  • Der Forstweg ist im Winter eine beliebte Rodelbahn
  • Wintersport an den Hirschbergliften in Kreuth
     

Anfahrt:

  • Mit dem Zug von München Hauptbahnhof mit der Bayerischen Oberland Bahn (BOB) bis Tegernsee, Fahrzeit rund eine Stunde
  • Mit dem Auto von München aus auf die A8 Richtung Salzburg, über die Ausfahrt Richtung Holzkirchen weiter bis Bad Wiessee oder Scharling, Fahrzeit rund eine Stunde
     

Weitere Infos

  • Entfernung München: ca. 55 Kilometer
  • Höhe NN: 1670 m
  • Gebirge: Mangfallgebirge

Rodeln am Hirschberg

Hirschberg - südlich des Tegernsees, Foto: Tegernseer Tal Tourismus GmbH
Foto: Tegernseer Tal Tourismus GmbH

Fällt in den Wintermonaten genügend Schnee, dient der Forstweg am Hirschberg als Rodelbahn. Auf einer 4 Kilometer langen und angenehm breiten Piste lässt es sich wunderbar rodeln. Die Strecke ist wegen ihrer Länge und den weiten Kurven beliebt, allerdings nur bedingt für kleinere Kinder geeignet. Für das Rodelvergnügen geht man die ca. 450 Höhenmeter auf der Piste hoch, wofür man ungefähr 1,5 Stunden einrechnen sollte. Die Abfahrt dauert dann ca. zehn Minuten. Rodel können vor Ort ausgeliehen werden. Auf der Rodelbahn findet jedes Jahr im Februar das große Preisrennen vom Hirschberg statt.

Das könnte Sie auch interessieren

2 Bewertungen zu Hirschberg

5
2 Bewertungen
  • von am

    Ich war letzte Woche auch oben, bei absolutem Traum-Herbst-Wetter. [...]

  • von am

    Eine sehr schöne Wanderroute mit ca. 3 Stunden Gehzeit und 900 Höhenmeter vom Rathaus Kreuth für etwas fortgeschrittene Wanderer. Der Ausblick ist fantastisch- auf der einen Seite sieht man über den kompletten Tegernsee und auf der anderen Seite bekommt man einen faszinierenden Blick bis hin zu den Alpen.

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top