Spitzingsee

Wer aus München kommt, hat mit hoher Wahrscheinlichkeit am Spitzingsee das Skifahren gelernt. Nur 70 Kilometer von der Landeshauptstadt entfernt und gut mit der Bayerischen Oberlandbahn (BOB) zu erreichen, rutscht der See jedoch aus der Liste der regionalen Ausflugsziele, sobald der Schnee geschmolzen ist. Einmal entdeckt, wundern sich „Zugroaste Münchner“ und sogar Einheimische daher immer über das ursprüngliche Natur-Schatzkästchen vor ihrer Haustür.

Besonderheiten

  • Baden: einige schöne Bademöglichkeiten am Seeufer
  • Wanderung: Der See liegt in einem Naturschutzgebiet, das Ufer ist weitgehend unbebaut. Ein 3,2 Kilometer langer Weg lädt ein zur Umrundung des bis zu 18 Meter tiefen Gewässers.
  • Bergtour: als Ausgangspunkt bietet sich die Bergstation der Taubenstein-Kabinenbahn an. Von dort erreicht man den 1746 Meter hohen Jägerkamp oder die 1884 Meter hohe Rotwand.

Anreise

Mit der Bahn

  • Ab München Hbf. mit der Bayerischen Oberland Bahn (BOB) nach Fischhausen-Neuhaus, dann ab Neuhaus Bahnhof mit dem Bus Richtung Spitzingsee
  • Fahrtzeit: 1 Stunde und 20 Min.

Mit dem Auto

  • A8 Richtung Salzburg, an der Ausfahrt Weyarn Richtung Weyarn/Schliersee, über Weyarn und Miesbach bis Schliersee, folgen Sie den Ausschilderungen bis zum Spitzingsee
  • Fahrtzeit: ca. 1 Stunde

Weitere Infos

  • Entfernung München: ca. 65 km
  • Fläche: 28,3 ha
  • Länge: 950 km
  • Breite: 300 m
  • max. Tiefe: 16,30 m

Das könnte Sie auch interessieren

1 Bewertungen zu Spitzingsee

5
1 Bewertungen
Top