Blomberg

Derzeit keine Bewertungen vorhanden.
Sehenswürdigkeiten

Blomberg

Nicht nur für Münchner ist der Blomberg ein beliebtes Ausflugsziel und Erholungsgebiet. Auch die Bad Tölzer bezeichnen den knapp 1250 Meter hohen Berg als ihren Hausberg. Der Blomberg punktet mit traumhafter Aussicht über das bayerische Oberland inklusive Starnberger- und Ammersee sowie über das Isartal bis München.

Mehr als 20 Kilometer Wanderwege gibt es am Blomberg. Bergauf, bergab oder entlang des Höhenrundweges kann mach sich je nach Lust und Fitness für eine Option entscheiden. Und wer einfach nur ohne große Anstrengung hoch hinaus will, der kann mit der Doppelsesselbahn Richtung Gipfel fahren.

Aufstieg auf den Blomberg

Der Aufstieg beginnt am Parkplatz der Blombergbahn. Von dort kann man auf der Forststraße Richtung Gipfel marschieren, dieser Weg ist aber nicht so abwechslungsreich. Die bessere Route folgt der Naturrodelbahn, wo im Winter auch immer auf entgegenkommende Rodler geachtet werden muss. Der Weg ist aber ausreichend breit und führt serpentinenartig immer wieder unter der Seilbahn durch bis zum Blomberghaus. Dort kann man entweder gleich einkehren oder man nimmt noch weitere 25 Minuten Wanderung bis zum Gipfel des Zwiesel in Kauf und wird dafür mit einer Aussicht auf die Benediktenwand und das Brauneck, den Wendelsteingipfel und die Zugspitze belohnt.

Kurzcheck Blomberg

Bergtour:

  • Vom Parkplatz Blombergbahn: ca. 600 Höhenmeter, ca. 3,5 Stunden, Voraussetzungen: Trittsicherheit.
     

Besonderheiten:

  • Insgesamt 20 km Wanderwege
  • Wandern im Sommer und Winter möglich
  • 17 Skulpturen, Plastiken und Land-Art-Objekte säumen den Höhenweg
  • Einkehr im ganzjährig bewirtschafteten Blomberghaus möglich
  • Im Winter Skitouren-Route „Gamssteig“
  • Es gibt zwei Sommerrodelbahnen und einen Kletterwald
  • Wintersport: Doppelsesselbahn mit vier Pistenkilometern
     

Anfahrt:

  • Mit dem Zug über Bad Tölz und weiter mit dem Bus Nr. 9612 Richtung Kochel
  • Mit dem Auto von München über die A95, Ausfahrt Penzberg
     

Weitere Infos

  • Entfernung München: ca. 70 Kilometer
  • Höhe NN: 1248 m
  • Gebirge: Bayerische Voralpen

Aktuelle Öffnungszeiten am Blomberg

Sommerrodeln: Doppeltes Vergnügen auf schnellen Bahnen

Für Sommerrodler ist einiges geboten. Die klassische Sommerrodelbahn gehört mit knapp 1.300 Metern Länge zu den größten in ganz Deutschland, 41 Schikanen und 17 Steilkurven verlangen fahrerisches Geschick. Etwas rasanter geht es beim Blomberg-Blitz zu. Die Alpen-Achterbahn fährt 1.300 Meter auf Schienen und wenn man die Bremse nicht allzu sehr strapaziert, sind Geschwindigkeiten von bis zu 40 km/h möglich. Die rasante Abfahrt ist auch schon für Kinder ab acht Jahren geeignet.

Im Winter: Rodeln mit und ohne Schnee

Wenn der Winter am Blomberg Einzug hält, dann stehen mehr als 5,5 km lange Winterrodelbahnen in drei verschiedenen Schwierigkeitsgraden zur Verfügung. Die Naturrodelbahn am Blomberg ist sehr gut präpariert und gehört zu den längsten Winterrodelbahnen Deutschlands. Ergänzt wird das Angebot durch das große Nachtrodeln, immer samstags zwischen 19 und 22 Uhr. Wer keinen eigenen Schlitten hat, kann einen der 300 Rodel ausleihen. Und sollten die Schneeverhältnisse mal zu wünschen übrig lassen, muss aufs Rodeln am Blomberg trotzdem nicht verzichtet werden: Die Alpen-Achterbahn Blomberg-Blitz hat das ganze Jahr über geöffnet, bei widrigen Wetterbedingungen gibt es Acrylglashauben für die Schlitten.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Bewertungen zu Blomberg

0
Derzeit keine Bewertungen vorhanden
X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top