10 Party- und Szenetipps für Studenten in München

Partystimmung, Foto: Christian Scheiffele

Neues Semester, neues Partyglück? Wenn Ihr als Studenten neu in der Stadt seid oder einfach eine neue Location sucht - hier werdet Ihr fündig und findet ein passendes Ziel.

Zu Hip Hop Beats tanzen und abhängen: Das Crux

, Foto: Shutterstock

Egal ob Oldschool oder Newschool:  Wenn Ihr Hip Hop mögt, dann ist das Crux (Ledererstraße 3) in der Altstadt definitiv die richtige Adresse. An der langen Bar sind die Wartezeiten nie allzulang und wer nicht tanzen will, chillt auf großzügigen Sofas und lässt sich die Beats von Top-DJs ganz entspannt servieren. Vor allem im Sommer geht es auf der kleinen Tanzfläche heiß her. Am besten etwas früher hier sein, um nicht ewig anstehen zu müssen. Der Club befindet sich in der Ledererstraße, nahe dem Marienplatz.

Kicker-Kneipen – Der Substanz-Club und das Flex

Junge Leute am Kickertisch

Wer sich am Kickertisch einen Namen machen möchte, findet im Substanz (Ruppertstraße 28) und im Flex (Ringseisstraße 11a) garantiert ausgezeichnete Tische und Gegner auf Augenhöhe. Das Substanz ist vor allem am Wochenende zum Feiern bestens geeignet - DJs heizen der Tanzfläche freitags mit Indie, samstags meist mit Soul und Funk ein. Außerdem ist die Bar für ihre Poetry Slams bekannt. Auch im Flex liefern sich fortgeschrittene Kicker-Cracks intensive Duelle - die Musik ist laut und gitarrenlastig. Neben den Kickertischen befriedigen hier auch Billard, Darts und Flipper den Spieltrieb.

Von Rock bis Reggae: Partys und Konzerte im Backstage

, Foto: Backstage

Das Backstage ist längst zur Institution für Rock- und Alternativefans geworden. Unweit des Hirschgartens treten in dem Club regelmäßig Bands aus Punk, Indie, Heavy Metal und Ska auf. Auch Hip-Hop- und Reggae-Acts geben sich hier das Mikro in die Hand. Die Partys sind ebenfalls von Genres fernab des Mainstreams geprägt, dementsprechend locker und unangestrengt ist hier das Feiervolk. Im Sommer öffnet ein großer Nachtbiergarten, in dem man sich vom Partymachen erholt und selbst mitgebrachtes Essen grillt. Mehr Informationen zum Backstage

In der Olydisco die Nacht zum Tag machen

Partymenge in Diskothek

Im Herzen des Olympiadorfs, direkt neben der Bierstube, liegt die Olydisco. Seit Jahrzehnten ist der Club ein Fixpunkt im Studentenleben. Wer keine Lust auf Schickimickis hat und übertrieben prüfende Blicke der Türsteher nicht mag, ist hier an der richtigen Adresse. Die Partys haben wechselnde Mottos, die Atmosphäre ist entspannt bis ausgelassen und durch die Nähe zur U-Bahn-Station Olympiazentrum ist die Olydisco bestens zu erreichen.

Die Schwabinger Institution: Das Barschwein

Das Barschwein in Schwabing, Foto: muenchen.de/Mark Read

Feier- und Flirtwillige zieht es ins Barschwein (Franzstraße 3) in Schwabing, nur wenige Meter entfernt von der Münchner Freiheit. Hier geht es laut und heiß zur Sache, und das Publikum besteht zum Großteil aus studentischem Volk. Durch die günstige Lage in Schwabing gibt es mit den anliegenden Clubs und Bars genügend Anschlussstationen für jeden Geschmack. Wenn Euch danach der nächtliche Heißhunger packt, findet Ihr in der direkten Umgebung Anlaufstellen von Döner bis Fastfood.

Der legere Club – das Willenlos in der Kultfabrik

, Foto: Willenlos

Der Name verrät es: hier könnt Ihr willenlos abfeiern. Wenn nach einer anstrengenden Klausurenphase der Kopf raucht - in diesem legendären Laden nahe des Ostbahnhofs bekommt Ihr ihn frei. Den neuesten Underground-Hit lernt Ihr dabei vermutlich nicht kennen - die Musik ist Mainstream-lastig. Das und die verhältnismäßig günstigen Preise machen das Willenlos zu einem ehrlichen Partyladen, wo man wohl kaum Überraschungen erlebt - doch das ist ja manchmal genau das Richtige...

Kultige Anlaufstelle im Olydorf - die Bierstube

Starkbiermaßkrüge, Foto: Shutterstock

Aus dem gemütlichen Zusammensitzen wird hier so manches Mal eine unverhofft durchfeierte Nacht: Die Bierstube im Olympischen Dorf mit ihren studentengerechten, günstigen Preisen. Man kann entspannt kickern und Fußballspiele auf der Leinwand verfolgen. Hier tummeln sich fast ausschließlich Studenten - vor allem  (aber bei weitem nicht nur) aus den umliegenden Studentenwohnheimen. Nicht selten kommen auch "ältere Semester" hierher, die ihren Abschluss längst in der Tasche haben, genießen die Atmosphäre und schwelgen in Erinnerungen.

Türkenhof – Studentenkneipe für alle Generationen

Der Türkenhof in der Maxvorstadt, Foto: muenchen.de/Mark Read

Mögen altgediente Ex-Studenten auch die Nase rümpfen und behaupten, es geben kaum noch richtige, urige Studentenkneipe in Uni-Nähe: Sie liegen falsch. Nur ein paar Gehminuten hinter der LMU versteckt sich zum Beispiel der Türkenhof in der Türkenstraße 78. Das Essen ist lecker und abwechslungsreich - und bei den Portionen wird nicht gegeizt. Hier trifft sich ein gemischtes Publikum in angenehmer und unprätentiöser Atmosphäre. Kickertische gibt es natürlich auch, und wichtige Fußballspiele versäumt niemand, denn die werden auf mehreren Fernsehern übertragen.

Feierabend-Bier bei tollem Ausblick

TU München, Foto: Andreas Heddergott/TU München

Hier kommt Euer ultimativer "Place to be" für das Sommersemester: Jeder noch so anstrengende Vorlesungstag klingt auf der TU-Dachterrasse mit einem Feierabend-Bier perfekt aus. Bei diesem Ausblick über die gesamte Maxvorstadt bis hin zur Frauenkirche kein Wunder! Die TU-Dachterrasse in der Arcisstraße 21 mit dem Café Vorhoelzer lädt bei gutem Wetter dazu ein, so richtig Sonne zu tanken und zu entspannen. Danach seid Ihr garantiert wieder voller Energie - ob diese dann zum lernen oder feiern eingesetzt wird, bleibt Euch überlassen...

Für Einheimische und Zugereiste ein Muss: Der Flaucher

Abendstimmung an der Isar zwischen Reichenbachbrücke und Flaucher, Foto: Christian Scheiffele

Zwar lässt das Wetter erst im Sommersemester wieder lässige Grillabende zu - aber spätestens dann dürfte es die Leute in Scharen in Richtung Flaucher ziehen. Die Isar ist die kühlende Oase Münchens, die sich mit ihren Steinstränden und Wiesen mitten durch das Stadtzentrum zieht. Für Einheimische ist sie ohnehin der Klassiker überhaupt und auch Neuankömmlinge werden schnell damit vertraut - und finden am Flaucher-Ufer bald ihr persönliches Lieblingsplätzchen. Mehr zur Isar und zum Flaucher

Mehr zum Studium und weitere Freizeittipps

Top