Spannende Tipps für die Sommerferien 2017

Kind am Klavier von Play Me I'm Yours, Foto: Vipasana Roy / Isarlust e.V.

Musiker, Kapitän oder mutiger Entdecker - welcher Ferientyp bist Du? Wir finden bestimmt was nach Deinem Geschmack!

Für Musiker: Probiere die Klaviere von "Play Me, I'm Yours" aus!

Nicht in jeder Wohnung und in jedem Haus ist Platz für ein Klavier. Um so schöner, dass bei der Aktion "Play Me, I'm Yours" in ganz München Klaviere herumstehen, auf denen Ihr nach Herzenslust spielen könnt. Klar, den "Flohwalzer" habt Ihr sicher schnell gelernt, aber wenn es etwas mehr sein soll, könnt Ihr beim kostenlosen Schnupperunterricht am Montag, 11.9., lernen, worauf es beim Klavierspielen ankommt. Von 15 Uhr bis 16:30 Uhr stehen beim Piano am Hans-Mielich-Platz die Klavierpädagogen von Isarlust e.V. bereit.

Für Tierfreunde: Besuch die Pinguine und werde zum Unterwasserforscher!

Die Küken der Humboldtpinguine, Foto: Tierpark Hellabrunn / Jörg Koch
Flauschig und grau - die neuen Humboldtpinguine.

Ein Besuch im Tierpark Hellabrunn darf für Daheimgebliebene auf keinen Fall im Ferienprogramm fehlen. Im Zoo könnt Ihr gerade auch jede Menge süßen Tiernachwuchs bestaunen, wie die flauschigen Humboldtpinguine. Da dort in den Ferien natürlich immer sehr viel los ist, ist es ratsam direkt in der Früh gegen 9 Uhr dort zu sein.

Weitläufiger und meist auch nicht so überfüllt ist der Wildpark Poing. Exotische Tiere gibt es dort zwar nicht zu sehen, dafür aber Wölfe, Hirsche und Bären und einen großen Abenteuerspielplatz zum Toben.

Seid ihr Unterwasser-Fans? Dann solltet Ihr dem Sea Life im Olympiapark einen Besuch abstatten. In den Sommerferien warten dort besondere Aktionspreise und eine Entdeckertour: An interaktiven Stationen erfährst Du, wie viele Zähne ein Hai hat und wie viele Herzen ein Oktopus.

Für Kapitäne: Alles einsteigen und Schiff ahoi!

olympiasee, olympiapark, münchen, bootsverleih, Foto: Michael Neißendorfer

Alles einsteigen - aye, aye, Käpt'n! Wenn Ihr Euch auch mal als Steuermann probieren wollt, seid Ihr im Olympiapark richtig. Dort könnt Ihr Euch ein Tret- oder Ruderboot ausleihen und über den Olympiasee schippern. Echtes „Hochsee-Feeling“ erlebt Ihr bei den Umlandseen.

In Herrsching am Ammersee gibt's nicht nur Tret-oder Ruderboote zu mieten, sondern auch echte Elektroboote. Oder aber Ihr heuert direkt bei einem Steuermann an und fahrt mit einem der Dampfer quer über den See.

Für Neugierige: Schau Dir München von oben an!

Aussicht vom Olympiaturm
Vom Olympiaturm aus hat man perfekte Sicht.

Bei klarem Sommerwetter gibt es tolle Ausblicke über München, beispielsweise auf dem Olympiaturm. Mit einem Aufzug und ordentlich Druck auf den Ohren geht es auf 185 Meter hinauf. Von dort aus überblickt Ihr auf drei Aussichtsplattformen das ganze Umland – bei schönem Wetter bis in die Berge hinein.

Andere Aussichtspunkte müsst Ihr Euch erst erarbeiten: sportlich und ganz ohne Aufzug müsst Ihr den Turm der ältesten Kirche Münchens hochkraxeln - und dabei bis 300 zählen: soviele Stufen führen auf den Alten Peter. Oben angekommen, belohnt eine Aussichtsplattform die Mühen mit einem tollen Weitblick.

Ein Tipp für Fußball-Freunde: Einen einmaligen Blick auf die Allianz-Arena (und auch das restliche Münchner Umland) bekommt Ihr, wenn Ihr den 75 Meter hohen Fröttmaninger Berg besteigt. Auf dem ehemaligen Müllberg begegnen Euch bestimmt auch einige Tiere.

Für Abenteurer: Kraxel bis ganz nach oben!

Hochseilcamp Aschheim, Foto: Hochseilcamp Aschheim

Jeden Sonntag ist der Hochseilgarten in Aschheim auch für die Öffentlichkeit zugänglich. Ihr solltet Euch aber frühzeitig anmelden. Innerhalb von vier Stunden bekommt Ihr alle „Sehenswürdigkeiten“ des Hochseilcamps zu sehen – zum Abschluss des Balance-Acts können sich die Mutigsten noch auf die Riesenschaukel wagen, die den Passagier mit über 60 kmh durch die Luft fliegen lässt.

Und wie sieht's aus bei schlechtem Wetter? Viel Action gibt’s für Kinder im Erdino in Erding. Auf über 4.000 qm und mehreren Ebenen dürfen sich die Kleinen austoben. Ob Wabbelberg, Ponyhof oder Autoparcours, hier werden alle Altersklassen glücklich.

Für Entdecker: So werdet Ihr kinderleicht zum Experten!

Mechanik zum Anfassen im Kinderreich des Deutschen Museums, Foto: Deutsches Museum

Das Deutsche Museum ist natürlich kein Geheimtipp. Trotzdem gibt es mit rund 50 Themengebieten wie etwa Astronomie, Schifffahrt oder Brückenbau für die ganze Familie etwas zu entdecken. Vor allem im Kinderreich lernt Ihr spielerisch-forschend viel Neues kennen...

Etwas kleiner, aber nicht weniger spannend ist die Ausstellung im Kinder- und Jugendmuseum. Unter dem Motto „Nur Müll?“ erfahrt Ihr alles rund um die Themen Recycling, Müllvermeidung, Materialien und mehr – und das interaktiv zum anfassen, ausprobieren und herumspielen.

Für Tüftler und Kreative: Hier darfst Du mitmachen!

Dschungelfestival Dschungelpalast, Foto: Feierwerk

Wieviel Spaß Kultur und Wissen machen können, zeigen die Münchner Museen und andere Einrichtungen in den Ferien mit Workshops und Mitmachaktionen.

Im Haus der Kunst geht Ihr immer mittwochs ab 10 Uhr auf Spurensuche bei "Frank Bowling - Mappa Mundi". Erst werden einige Werke betrachtet, dann wird selbst mit Farben experimentiert. Für Kinder von 6-12 Jahren. Mehr Infos und Anmeldung

Und auch im Dschungelpalast erwarten Euch Bastel-, Leseecken und eine Holzwerkstatt. Bei schönem Wetter geht's raus ins Dschungelgärtchen. Die Ferienbetreuung ist für Kinder zwischen 6 und 12 Jahren und um Anmeldung wird gebeten.

 

Noch mehr Tipps und Ideen im Ferien-Special!

Wir verraten, wo ihr in den Ferien spielen, toben, kreativ werden oder Tiere treffen könnt! Außerdem geben wir Ideen zu weiteren Aktionen für Kinder und tollen Angeboten wie dem Ferienpass.

Zum Sommerferien-Special

Für Bücherfüchse: Coole Geschichten im Leseclub

Kind liest, Foto: Dmitriy Shironosov/Shutterstock.com

Die beste Zeit, um spannende neue Geschichten zu lesen, ist natürlich in den langen Ferien. Wer davon nicht genug kriegen kann, ist in den Münchner Stadtbibliotheken an der richtigen Adresse. Unter dem Motto "Coole Geschichten für heiße Tage" gibt's im Ferien-Leseclub bis 15.9. jede Menge Lektüre, die Ihr ausleihen und bewerten dürft. Außerdem könnt Ihr Stempel sammeln, denn die „Top-Leser“ werden ausgezeichnet.

Ganze 700 Bücher warten drauf, verschlungen zu werden. Einen Clubausweis bekommt Ihr an der Information. Für alle 9 bis 15-Jährigen warten außerdem tolle Aktionen wie der Kurs „Pixelspaß mit Bügelperlen“, Foto- und Trickfilmworkshops oder die „Magische Bibliothek“. Vorbeischauen lohnt sich also!

Für Verspielte: Mach mit beim Kinder-Kultur-Sommer!

Kinder malen mit Wasserfarben auf dem Kinder-Kultur-Sommer München., Foto: KiKS

Natur, Sport, Kunst, Werken und mehr steht beim 11. KiKS Kinder-Kultur-Sommer auf dem Programm. Dabei könnt Ihr beim Mitmachtheater Schauspieltalent beweisen, in der Seifenwerkstatt eigene Seife machen, das Wasser-Leben am Flauchersteg kennenlernen, Fledermäuse aufspüren, Streetart-Kunst gestalten und vieles mehr. Viele Angebote sind umsonst, manche kosten eine geringe Materialgebühr.

Für Spaßvögel: Hier kringelt Ihr Euch vor Lachen!

Münchner Marionettentheater, Foto: Münchner Marionettentheater
Mit liebe zum Detail - das Marionettentheater.

Ein Angriff auf die Lachmuskeln der ganzen Familie ist die ComedyTour München. Die Sightseeing-Tour durch die Stadt ist nicht nur informativ, sondern wird auch von bekannten Comedians geführt. Ob beim Siegestor oder beim Schloss Nymphenburg – das Motto in diesem Bus heißt „einsteigen, anschnallen und loslachen“.

Aber auch für die Kinder gibt es zahlreiche Veranstaltungen zum Kaputtlachen: Im Münchner Marionettentheater lernt Ihr von Mittwoch bis Sonntag jeweils um 15 Uhr sprechende Bären, spukende Spielzeuge und den witzigen Kasperl kennen.

Für Aktive: Lilalu und "Umsonst & Draußen"

Lilalu Sommerprogramm, Foto: Andreas Heddergott

Tolle kostenlose Aktionen warten bei „Umsonst & Draußen“ bis zum 9.9.: Beim Familienprogramm auf dem Tollwood-Gelände braucht Ihr keine Anmeldung. Ein Trampolin steht bereit und ihr könnt spielen, werkeln und tolle Shows sehen – vom Comic Workshop bis zur abendlichen Fackelwanderung.

Bei den Lilalu-Workshops im Olympiapark Süd werdet Ihr in den Sommerferien zu Luftartisten, Cheerleadern, Kampfsportlern oder Stuntmännern und -frauen ausgebildet. Ganz neu sind heuer außerdem die eintägigen Workshops „Be active!“ in der „Beacharea“, wo Ihr Beach-Volleyball und -Soccer ausprobieren könnt.

Für Wanderlustige: Erst wandern, dann Sommerrodelbahn!

Frühjahr im Kurpark Schliersee, Foto: Karl B. Kögl, Schliersee
Am Schliersee gibt es viele tolle Wanderwege.

Ihr findet wandern langweilig? Von wegen! Für einen Isar-Rundweg müsst Ihr nicht mal die Stadt verlassen: vom Englischen Garten bis zum Tierpark könnt Ihr spazieren gehen, Drachenflieger und das rege Treiben am Flaucher beobachten.

Etwas mehr Höhenmeter gibt es am Schliersberg. Vom Schliersee aus geht's entweder per Seilbahn oder zu Fuß (etwa 1,5 Stunden einfacher Forstweg) zur Schliersbergalm hinauf. Der anliegende Ferienpark versüßt Euch bestimmt den Tag - mit der Schienenbahn oder den Riesen-Trampolinen. Zurück ins Tal geht es dann mit der Sommerrodelbahn, die sich mehr als 950 Meter durch Wälder und Wiesen schlängelt. Weitere tolle Wander-Tipps.

Für Wasserratten: Spring ins kühle Nass im Hallen- oder Freibad!

Freibad West: Kind auf Rutsche, Foto: SWM

Auf ins kühle Nass - egal ob drinnen oder draußen! Bei Sonnenschein warten die städtischen Freibäder wie das Dantebad mit vielen Becken, Spielmöglichkeiten und einer riesigen Liegewiese auf Euch. Das Freibad West punktet mit Strömungskanal, Wasserpilz und dem extra Kinderspielbereich. Und dann gibt es natürlich noch die Therme Erding mit 20 Wasserrutschen inklusive der längsten Reifenrutsche Europas.

Bei trübem Wetter lohnt sich der Besuch in einem SWM-Hallenbad wie dem Nordbad. Ausgelassene Wasserspiele im Planschbereich und lustige Sprudelliegen im warmen Außenbecken sorgen hier für nassen Spaß.

Tipp: Mit dem Ferienpass bekommen Kinder und Jugendliche in den Sommerferien freien Eintritt zu allen städtischen Freibädern.

Mehr zu den Sommerferien und weitere Freizeittipps

Top