Diese 10 Grill-Spots solltet Ihr kennen

Sommer-Bilder 2017, Foto: muenchen.de / Mónica Garduño
Entspannen mit Grill an der Isar: Auch das gehört zum Münchner Lebensgefühl

Lasset die Grill-Action beginnen! Hier findet Ihr bei traumhaftem Wetter auf jeden Fall einen Platz für Euren Grill. Neben den absoluten Klassikern wie dem Flaucher verrät unser Special auch den ein oder anderen Geheimtipp.

Der Flaucher: Heißgeliebter Klassiker

Sommer an der Isar (Flaucher), Foto: muenchen.de/Vauelle

Grillen auf den Kiesbänken der Isar ist ein absoluter Klassiker. Vor allem die innenstadtnahen Plätze rund um den Flaucher sind heiß begehrt. Hier trifft man hippe Großstadtfamilien und jüngeres Publikum, das dann zum Feiern in die Bars und Clubs des nahegelegenen Glockenbachviertels weiterzieht. Tipp: Um noch ein schönes Fleckchen zu ergattern, sollte man nicht zu spät starten. Je näher man der südlichen Stadtgrenze kommt, desto leerer und ruhiger wird es.

Isar Nord: Chillen und grillen bei St. Emmeram

Grillen und Chillen an der Isar, Foto: muenchen.de/Lukas Fleischmann

Ideal für alle, die es eher geruhsam mögen: rund um die St. Emmeramsbrücke liegen paradiesische Grillplätze. Man sitzt gemütlich am Fluss, lässt die Beine im Wasser baumeln und genießt die entspannte Atmosphäre, denn die ausgewiesenen Grillzonen sind eher klein. Macht aber nichts, denn hier ist auch der Andrang nicht so groß. Für Münchner sind sie eher unbekannt, doch Familien und Freundesgruppen aus dem benachbarten Oberföhring und Bogenhausen treffen sich nur allzu gern am Naturidyll. Mit dem Fahrrad oder öffentlichen Verkehrsmitteln sind die Grillplätze auch von der Innenstadt aus schnell erreicht.

Westpark: Grillen mit Multi-Kulti-Großstadtflair

Sommer im Westpark, Foto: Constanze Groebmair

Was gibt es Schöneres, als mit der ganzen Familie ein Picknick in der Sonne zu genießen? Im Westpark kann man sich dabei bestens inspirieren lassen, mal was anderes als Würstel und Steak auf den Grill zu legen: Hier findet man ein echtes Multi-Kulti-Publikum. Unser Tipp: Einfach rumlaufen und sich inspirieren lassen. Denn in der warmen Jahreszeit ist der Park auch ein sehr beliebter Ort für ausgiebige Grillabende. Vor allem die Sitzgruppen der Grillzone im Westteil des Parks, ganz in der Nähe der Kinobühne, sind heiß begehrt: Denn wer früh kommt, hat hier eine Nische für sich.

Hirschgarten: Barbecue und Biergarten

Grillplatz im Hirschgarten, Foto: Katy Spichal

Der Hirschgarten ist immer eine gute Adresse um sich im Biergarten eine kühle Maß zu gönnen oder auf den Grünflächen zu chillen. Aber auch wer mit Freunden und Familie grillen möchte, ist herzlich willkommen. Die Grillzone befindet sich im Süd-Osten des Geländes, in der Nähe des Skate-Parks. Wer es nicht findet: Einfach immer der Nase nach, denn der Grillplatz ist beliebt und meist gut besucht.

Ostpark: Grillen auf der großen Wiese

Grillen und Chillen an der Isar, Foto: muenchen.de/Lukas Fleischmann

Vor dem Grillen noch einmal ins Wasser hüpfen? Am Ostpark ist das möglich. Denn im nahegelegenen Michaelibad kann man prima ein paar Bahnen ziehen. Der Grill bleibt solange einfach im Auto, um danach den wohlverdienten Heißhunger zu befriedigen. Im nordwestlichen Teil des Parks, am Ostparksee, gibt es eine große Grünfläche, die als Grillzone ausgewiesen ist. Dieses Angebot nutzen die Anwohner gerne und sorgen dafür, dass an lauen Abenden die leckersten Grill-Gerüche über die Wiese zwischen Hachinger Bach und See ziehen.

Langwieder See: Pack die Badehose ein!

Langwieder Grillen, Foto: Michael Neißendorfer

München hat richtig schöne Badeseen! Wer Lust hat, in der warmen Jahreszeit einen ganzen Tag draußen zu verbringen, ist etwa am Langwieder See richtig. Er liegt im Nordwesten der Stadt, an der A8 Richtung Stuttgart, Ausfahrt Langwied. Ab 24 Grad fährt auch ein Badebus der MVG den See an. Am Langwieder See ist Grillen entlang der Ostseite erlaubt. Baden und Brutzeln – einfach eine ideale Kombination.

Fasaneriesee: Grillvergnügen für Familien

Fasaneriesee

Der Fasaneriesee zählt zusammen mit dem Feldmochinger- und dem Lerchenauer See zur Dreiseenplatte im Münchner Nordwesten. Der Baggersee ist ideal für kleine Kinder und Nichtschwimmer, da es hier flach ins Wasser geht. Wem es zu heiß wird, der sucht sich unter Bäumen ein schattiges Plätzchen. Grillen ist an der Süd- und Westseite des Sees erlaubt. Ein Plus: Der See ist gut mit der S-Bahn zu erreichen. Einfach bei der Haltestelle Fasanerie aussteigen.

Lußsee und Birkensee: Grillen und erfrischen

Lußsee Badesee München, Foto: Michael Neißendorfer

Der Luß- und der Birkensee liegen gleich neben dem Langwieder See. Ideal für Familien mit Kindern ist der Lußsee, da es hier einen flach abfallenden Kiesstrand und einen schönen Spielplatz gibt. Der Birkensee ist bei FKK Anhängern beliebt. Zwar darf man hier nicht direkt am See grillen, es befinden sich jedoch zwei ausgewiesene Grillzonen in unmittelbarer Nähe.

Feldmochinger See: Urlaubsfeeling inklusive

Feldmochinger See

Auch am Feldmochinger See kommt Urlaubsfeeling auf. Hier ist das komplette Westufer zum Grillen freigegeben. Das nutzen die Besucher eifrig und bauen teilweise ihre Holzkohle- oder Gasgrills schon gleich nach dem Frühstück auf. Baden, Grillen und in der Sonne oder unter schattigen Bäumen liegen. So sieht ein optimaler Sommertag aus.

Lerchenauer See: Nah an der Stadt, aber fernab des Trubels

Lerchenauer See

Der Lerchenauer See hat einen großen Vorteil: Er liegt nah an der Stadt, so dass man ihn beispielweise von Schwabing aus mit dem Fahrrad gut erreichen kann. Einmal kurz zur Erfrischung in den See gesprungen, und dann kann die Grillparty starten. Am unteren Ost- und am Südufer darf man die Picknickdecke ausbreiten und den Grill anschmeißen. Dann nix wie los!

Hier befinden sich die Grillzonen in München


Grillen in München - Öffentliche Grillzonen auf einer größeren Karte anzeigen

 

Mehr zum Grillen und weitere Freizeittipps

Top