Kunde von muenchen.de

Hepatitis C kann jeden treffen

Du bist Chris

Risiko checken und testen lassen, denn Hepatitis C ist heilbar

Die Aufklärungskampagne „Bist du Chris?“ sensibilisiert derzeit Menschen für das weithin unterschätzte Risiko einer Hepatitis-C-Virusinfektion. Besonders viele Aktionen laufen derzeit in München. Viele hausärztliche und gastroenterologische Praxen sind dort darauf vorbereitet, Ratsuchende über die chronische Leberentzündung zu informieren, auf Hepatitis C zu testen und gegebenenfalls zu behandeln. Anders als noch vor wenigen Jahren kann heute die Hepatitis C bei den meisten Patienten geheilt werden.

 Aufmerksamen Münchnern dürfte Chris momentan immer wieder begegnen, zum Beispiel in Arztpraxen, auf Plakatwänden oder Infoscreens. Denn Chris ist der Name und das Gesicht einer Hepatitis-C-Kampagne, die in München derzeit einen Höhepunkt erreicht. Sie macht deutlich, dass viele Menschen mit Hepatitis-C-Viren infiziert sind, ohne es zu wissen – in Deutschland schätzungsweise 100.000. Wenn die Erkrankung nicht bekannt ist, haben diese Patienten keine Chance, behandelt zu werden und können zudem andere Menschen anstecken.

Eigenes Ansteckungsrisiko hinterfragen

Du bist Chris

Die chronische Hepatitis C wird häufig als „stiller Killer“ bezeichnet. Denn die Virus-Infektion der Leber bleibt oft jahrelang ohne Symptome oder ruft allenfalls unspezifische Beschwerden hervor – selbst wenn die Leber schon geschädigt ist. Experten beklagen, dass die Diagnose oft erst gestellt würde, wenn die Leber schon geschädigt sei und Zirrhose oder sogar Leberzellkrebs drohten.
Gute Gründe also, das eigene Risiko für eine Ansteckung zu hinterfragen. Denn Situationen, in denen es zu einer Übertragung kommen kann, gibt es viele. Eine kurze Checkliste dazu steht online unter http://bist-du-chris.de/hepatitis-c-selbsttest/ zur Verfügung. Wer vermutet, er könnte sich irgendwann einmal mit dem Hepatitis-C-Virus infiziert haben, sollte auf Nummer sicher gehen und mit einem Arzt sprechen.

Hausärzte sind meist die erste Anlaufstelle, wenn es darum geht, das Hepatitis-C-Risiko abzuklären. In München haben sich viele Praxen auf die ratsuchenden Patienten eingestellt. Die Ärzte stehen beratend zur Seite und halten umfassendes Informationsmaterial bereit. Gegebenenfalls kann man dort auch gleich einen Bluttest durchführen lassen. Bestätigt sich der Verdacht auf eine Hepatitis C, müssen Patienten heute nicht mehr verzweifeln. Dank moderner Medikamente ist die Hepatitis C in den meisten Fällen heilbar.

 

Ziel: Elimination der Hepatitis C

Bargespräch

Je mehr bislang nicht erkannte Betroffene diagnostiziert und geheilt werden, umso mehr wird die Erkrankung eingedämmt oder kann letztendlich sogar eliminiert werden. Dies ist auch das erklärte Ziel der Weltgesundheitsorganisation WHO und des Bundesministeriums für Gesundheit. Es wäre schön, wenn die Münchner ihren Beitrag dazu leisteten, dieses Ziel zu erreichen!

 

Erkennen Sie die Hepatitis-C-Risikofaktoren?

Zur Checkliste

Weitere Informationen zur Kampagne

Top