Amtstierärztliche Aufgabe ist es, die Gesundheit der Tiere zu schützen und zu fördern. Außerdem muss dafür gesorgt werden, dass die Tiere in München ihrer Art und ihren Bedürfnissen entsprechend angemessen ernährt, gepflegt und verhaltensgerecht untergebracht werden.

Auf der Rechtsgrundlage des Tierschutzgesetzes werden bestimmte Betriebe regelmäßig von einem Amtstierarzt hinsichtlich der Einhaltung der tierschutzrechtlichen Bestimmungen kontrolliert. Zu diesen Betrieben gehören unter anderem Schlachtbetriebe, Einrichtungen, die Tierversuche durchführen, Tiertransportbetriebe, Betriebe, die eine Erlaubnis nach §-11-Tierschutzgesetz haben (zum Beispiel Zirkusunternehmen, Zoofachgeschäfte, Reit- und Fahrbetriebe) und auch Nutztierhaltungen. Derzeit bestehen in München etwa 260 Nutztierhaltungen, darunter rund 20 Rinderhaltungen, etwa 40 Schaf- und Ziegenhaltungen, zirka 80 Pferdehaltungen, 15 Schweinehaltungen und 129 Geflügelhaltungen.

Hinweise auf Verstöße gegen das Tierschutzgesetz erbittet das Veterinäramt schriftlich auf dem Postweg, über Fax (089/233-36318) oder über E-Mail: veterinaeramt.kvr@muenchen.de

Bei amtlich festgestellten Verstößen oder zur Verhütung künftiger Verstöße können vom Veterinäramt die jeweils notwendigen und geeigneten Maßnahmen eingeleitet werden.

Anzeigen und Hinweise werden aber auch von jeder Polizeiinspektion, vom Kreisverwaltungsreferat (KVR-I/22 Telefon 233-44145, 233-44149) oder vom Tierschutzverein aufgenommen und an uns weitergeleitet.
Für eine Beratung in Tierschutzfragen im Stadtgebiet München ist während der Geschäftszeiten immer ein amtstierärztlicher Innendienst als Ansprechpartner bereit, Ihre Fragen zu beantworten oder Hinweise auf geeignete Literatur zu geben.

Spezielle Fragen zu geschützten Tierarten werden von der "Unteren Naturschutzbehörde, 80331 München, Telefon 089/233-26128 Blumenstraße 28 b, Fax 089/233-25869 E-Mail: plan.ha4-naturschutz@muenchen.de bearbeitet.

Bei vermissten Tieren kann Ihnen am ehesten das Ignaz-Perner-Tierheim, Riemer Straße 270, 81829 München, Telefon 9210000 des Tierschutzvereins weiterhelfen.

Bei Fragen zu Fledermäusen kann man sich an die Koordinationsstelle für Fledermausschutz (Landesamt für Umweltschutz) wenden. Aktuelle Kontaktdaten sind beim Städtischen Veterinäramt erhältlich.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Mindestanforderungen zum Halten von Tieren

Mindestanforderungen zum Halten von Tieren mehr ...

 
 
 

Kontakt

Karte einblenden
 

Landeshauptstadt München

Kreisverwaltungsreferat (KVR)

Hauptabteilung I Sicherheit und Ordnung. Gewerbe Städtisches Veterinäramt

Einrichtung in Karte anzeigen

Thalkirchner Straße 106
80337 München