Top
Logo der Landeshauptstadt München Landeshauptstadt München

Tukan-Preis


Lilian Loke  Link öffnet eine vergrößerte Darstellung des Bildes.
Foto: Juliana Krohn

Eine Auszeichnung der Landeshauptstadt München

Für eine sprachlich, formal und inhaltlich herausragende literarische Neuerscheinung.

Der Tukan-Preis, dotiert mit 6.000 Euro, ist eine Auszeichnung für die sprachlich, formal und inhaltlich herausragende literarische Neuerscheinung eines Münchner Autors / einer Münchner Autorin, unter Berücksichtigung der Qualität der bisherigen künstlerischen Arbeit des Autors / der Autorin. Der Preis wird jährlich verliehen. Die Verleihungsveranstaltung erfolgt in Zusammenarbeit mit dem Tukan-Kreis.

Vergabekriterien

In die Auswahl kommen alle belletristischen Neuerscheinungen von Autorinnen und Autoren, die in München/der Region München leben, (ausgenommen Veröffentlichungen im Selbstverlag oder in sogenannten Selbstkostenverlagen, als Book on Demand oder im Internet). Eigenbewerbung ist möglich, allerdings in den meisten Fällen nicht nötig. Die Neuerscheinungen werden im Kulturreferat anhand der Verlagskataloge erfasst. Eigenbewerbung empfiehlt sich, wenn das Buch in einem kleinen Verlag erscheint; in diesem Fall genügt eine informelle Meldung der Neuerscheinung mit Verlagsangabe per E-Mail (siehe unten).
Die Jury trifft sich mehrmals, um über die Neuerscheinungen im Frühjahr und im Herbst zu beraten. Der Preisträger / die Preisträgerin wird von der Jury vorgeschlagen; die endgültige Entscheidung trifft der Kulturausschuss der Stadt.

Kontakt

Landeshauptstadt München

Kulturreferat
Abteilung 1 Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Film, Literatur, Musik, Stadtgeschichte, Wissenschaft

Burgstraße 4
80331 München

Kontakt:
Eva Schuster
Landeshauptstadt München

Kulturreferat
Abteilung 1 Bildende Kunst, Darstellende Kunst, Film, Literatur, Musik, Stadtgeschichte, Wissenschaft

Burgstraße 4
80331 München

Kontakt:
Katrin Dirschwigl