Hellabrunn: Eisbär-Baby entwickelt sich prächtig

Das Eisbär-Baby und Mama Giovanna in Hellabrunn., Foto: Tierpark Hellabrunn
Das Eisbär-Baby im Tierpark Hellabrunn wird langsam immer aktiver.

Eisbärchen voraussichtlich am 24.2. erstmals für Besucher zu sehen

(10.1.2017) Das kleine Eisbären-Baby in Hellabrunn entwickelt sich prächtig: Mittlerweile unternimmt das Eisbärchen schon erste Gehversuche, obwohl es noch etwas wacklig auf den Beinen ist. Voraussichtlich wird der süße Eisbären-Nachwuchs am 24.2. gemeinsam mit seiner Mama Giovanna die Mutter-Kind-Höhle das erste Mal verlassen und für die Besucher des Tierparks zu sehen sein.

Kuratorin Köhler: "Wir beobachten mit Freude die täglichen Fortschritte"

Das Eisbär-Baby und Mama Giovanna in Hellabrunn., Foto: Tierpark Hellabrunn
Knuddeln mit der Mama ist einfach am schönsten...

So ganz will es mit dem Laufen noch nicht klappen, aber die ersten Gehversuche des kleinen Eisbärchens in Hellabrunn sind unübersehbar. Vorsichtig richtet es sich auf und wackelt zwischen den Tatzen und Zitzen von Mama Giovanna hin und her. Die Mutter achtet natürlich darauf, dass ihrem kleinen Liebling nichts passiert.

Bis das Eisbärchen aber einigermaßen selbst laufen kann, werden wohl noch zwei bis drei Wochen vergehen. Und dann wird es auch für Giovanna etwas anstrengender, wie Kuratorin Beatrix Köhler erklärt: „Wir beobachten mit Freude die täglichen Fortschritte. Bald beginnt für Giovanna das wahre Leben als Eisbären-Mama, dann muss sie das Kleine permanent im Auge behalten. Aber auch das wird sie meistern, schließlich konnte sie mit Nela und Nobby schon reichlich Erfahrung sammeln.“

 

Bilder: Mama und Nachwuchs kuscheln in der Wurfbox

Video: So freut sich Zoodirektor Rasem Baban über das Eisbär-Baby

Kurz nach der Geburt des Eisbär-Babys hat muenchen.de mit Zoodirektor Rasem Baban und Eisbär-Tierpfleger Frank Staatsmann über den putzigen Neuzugang im Tierpark Hellabrunn gesprochen.

Mehr zum Tierpark und weitere Meldungen

Top