Willkommen, Sangke! Neue Fischkatze in Hellabrunn

Fischkatze Sangke in Hellabrunn., Foto: Tierpark Hellabrunn/Marc Müller
Fischkatze Sangke in ihrem neuen Hellabrunner Zuhause.

Weibchen Luzi hat einen neuen Partner

(18.1.2017) Die Dschungelwelt in Hellabrunn hat einen neuen Bewohner: Die männliche Fischkatze Sangke lebt seit kurzem im Tierpark. Damit hat Weibchen Luzi nun einen Partner bekommen. Und im Idealfall könnte es somit süßen Fischkatzen-Nachwuchs geben.

Sangke erkundet sein neues Zuhause

Noch etwas vorsichtig, aber auf jeden Fall neugierig erkundet Fischkatze Sangke ihr neues Zuhause. Wo kann ich am entspanntesten schlafen? Wo mich am besten verstecken? Sangke ist aus dem britischen Lake District Wildlife Park nach Hellabrunn gekommen und muss sich in seinem Münchner Heim erst einmal eingewöhnen.

Fischkatzen-Dame Luzi dürfte sich über die Gesellschaft freuen, auch wenn sich die beiden Tiere erst einmal näher kennenlernen müssen. Die Hoffnung ist, dass die beiden Fischkatzen irgendwann Nachwuchs zeugen, denn die Tierart gilt als gefährdet.

Der natürliche Lebensraum der Fischkatzen ist Südostasien. Sie heißen so, weil sie bevorzugt Fische im Wasser jagen. Durch die starke Zerstörung ihrer Umwelt wird der Bestand der Tiere nur noch auf etwa 10.000 geschätzt. Sangke und Luzi können in der Dschungelwelt des Tierparks Hellabrunn täglich zwischen 9 und 17 Uhr besucht hat.

Mehr zum Tierpark und weitere Meldungen

Top