Die schönsten Winterschuhe für die Münchnerin

Warm und trotzdem schön? Gibt es!

Schuhe und Stiefel für den Winter sollen die Füße warm halten, ein Profil haben, mit dem man auch auf Eis und Schnee sicher unterwegs ist – und natürlich sollen sie gut aussehen. Wir haben in fünf Schuhgeschäften in der Münchner Innenstadt nach den Favoriten gefragt.

Allrounder in blau

Wir starten bei Tretter in der Sendlinger Straße. Der Chef und seine Mitarbeiterinnen sind sich sofort einig: Sie empfehlen den Panama Jack. Ein Klassiker: robust, warm und trotzdem nicht unelegant. Gut und effektiv: Das Lammfell, das den Knöchel wärmt. Wir entscheiden uns für die dunkelblaue Variante (Panama Jack, 199 Euro).

Leidenschaft für handgefertigte Schuhe

Weiter geht’s zu Shoepassion in der Damenstiftstraße. Das ist ein eigenes Label mit in Spanien handgefertigten Schuhen, die in Berlin designed werden. Die Stiefelette ist aus französischem Kalbsleder und innen mit Lammfell gefüttert (Shoepassion, 309 Euro).

Winterliche Sterne

Bei Bartu in der Neuhauser Straße dürfen wir einen Nubuk-Wildlederstiefel in braun anprobieren, der nicht nur sehr bequem, sondern mit winterlichen Näh-Applikationen auch ein Hingucker ist. Passt perfekt zum Christkindlmarktbesuch, finden wir (other events, 139,90 Euro).

Etwas Ausgefallenes, bitte!

Pia rennt ist ein kleines Schuhgeschäft in der Weinstraße – mit direktem Blick auf die Frauenkirche. Da muss es schon ein ganz besonderer Schuh sein, um aufzufallen. Also die italienische Stiefelette „Cezanne“: außen Samt und Stoff, innen Leder – und oben am Abschluss ein sehr weiches, pinkfarbenes Kunstfell. Vielleicht nicht der ideale Schuh für Matschwetter, aber es gibt ja auch trockene Wintertage (Strategia, 485 Euro).

Edel, glitzernd und warm

Im besonders edlen Ambiente der alteingesessenen Thomas-Filiale in der Perusastraße dürfen wir eine Stiefelette aus Rauleder von Stuart Weitzman anprobieren – in der klassischen Farbe schwarz, aber reich verziert mit Strass und bunten Glassteinen. Sie ist warm gefüttert und hat eine robuste Profilsohle. Zum Verlieben schön – hat aber natürlich einen stolzen Preis (Stuart Weitzman, 635 Euro).


Text: Anette Göttlicher
Fotos: Anette Göttlicher

Dezember 2017

 

Top