Kunde von muenchen.de

Wolfgang Amadeus Mozart: Die Zauberflöte (Anzeige)

Die Zauberflöte

Schon seit über dreißig Jahren begeistert August Everdings Inszenierung von Mozarts Meisterwerk das Publikum an der Bayerischen Staatsoper. In der Vorweihnachtszeit entfaltet die Magie der Zauberflöte im Nationaltheater wieder ihre einzigartige Wirkung.

Beauftragt von der Königin der Nacht machen sich Papageno und Tamino auf die abenteuerliche Suche nach Pamina, die vom Fürsten Sarastro entführte Tochter der Königin. Ein Glockenspiel und natürlich die Zauberflöte helfen ihnen, die überall lauernden Gefahren auf ihrer Reise zu bestehen. Mit ihrem Reichtum an Märchenmotiven, ursprünglichen Symbolen und orientalischen Weisheiten klammert sich die Oper nicht an ein Genre. Toleranz und die Fähigkeit zum Umdenken, zwei grundlegende Aspekte der Menschlichkeit also, werden dem Betrachter abverlangt.

Die Zauberflöte

Die Zauberflöte zählt zu den Inszenierungs-Klassikern an der Bayerischen Staatsoper und ist das Vermächtnis des ehemaligen Staatsintendanten August Everding. 1978 inszenierte er die „Zaubermontage aus Humanität“, wie der Philosoph Ernst Bloch Mozarts Geniestreich einst bezeichnete, zusammen mit dem Bühnen- und Kostümbildner Jürgen Rose. Im Jahr 2004 wurde die Inszenierung als Neueinstudierung szenisch überarbeitet und mit größtenteils neuer Besetzung ins ständige Repertoire aufgenommen.

X
Event-Highlights und Freizeit-Tipps

muenchen.de als Newsletter!

Mit aktuellen Event-Highlights und Freizeit-Tipps:
Die Einwilligung zum Newsletter können Sie jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen
Top