Derblecken auf dem Nockherberg 2017

Das Singspiel beim Starkbieranstich 2017 am Nockherberg

Fakten zum Nockherberg

Der Starkbieranstich auf dem Nockherberg ist Kult - nicht nur wegen des süffigen Paulaner-Bieres! 2,83 Millionen Fernsehzuschauer verfolgten am 8.3.2017 das Derblecken live. Luise Kinseher hielt als Mama Bavaria eine vergleichsweise zahme Fastenpredigt, es folgte das musikalisch und inszenatorisch überzeugende Singspiel von Regisseur Marcus H. Rosenmüller.

Der Starkbieranstich 2017: Das waren die Highlights

Das Singspiel auf dem Nockherberg 2017
Das Singspiel erntete ordentlich Applaus

Auch in diesem Jahr wurden am Nockherberg wieder einige Politiker "derbleckt". Wer alles von "Mama Bavaria" aufs Korn genommen wurde sowie die Highlights aus dem Singspiel haben wir hier zusammengestellt:

Nockherberg 2017: Die Highlights

So war die Fastenpredigt der Mama Bavaria

Luise Kinseher
Luise Kinseher las als Mama Bavaria der versammelten Polit-Prominenz die Leviten

So mancher Politiker kam vermutlich mit einem leicht mulmigen Gefühl auf den Nockherberg. Denn bei der Fastenpredigt werden der versammelten Polit-Prominenz von Luise Kinseher alias „Mama Bavaria“ gewöhnlich die Leviten gelesen. Bei der Fastenpredigt 2017 zeigte sich die Kinseher allerdings vergleichsweise zahm und verlegte sich mehr auf ironische Spitzen, denn auf den derben Zungenschlag. So fand Oberbürgermeister Dieter Reiter: "Sie war nicht ganz so bissig wie im letzten Jahr". (...) Ich habe es sehr bayerisch und sehr gut gefunden. Die Luise Kinseher hat heute den Weltfrauentag verinnerlicht und hat versucht ihre Witze, ihre Scherze und ihre Spitzen geschlechtergerecht zu verteilen."

Vor allem dem bayerischen Ministerpräsidenten Horst Seehofer und seinem Kabinett um Markus Söder, Ilse Aigner, Joachim Herrmann und Co. redete Mama Bavaria als Schutzpatronin des Freistaats natürlich ins Gewissen.

  • Über Markus Söder: "Er hilft sogar Leuten über die Straße, die gar nicht rüber wollen."
  • "Unser Joachim Herrmann. Unsere Festung. Wo andere eine Aura haben, da hat er einen Burggraben".
  • "Bei der SPD ist es wie beim Straßenbau: Einer arbeitet und alle anderen schauen zu"
  • "Das Internet kommt in bayerische Randgebiete ab sofort per Postwurfsendung"
  • und sie konstatierte ein Bayerisches Naturgesetz: "Wir machen uns nicht lächerlich, wir sind so"

 

Worum ging es beim diesjährigen Singspiel?

Singspiel Nockherberg 2017

Nach der Fastenpredigt folgte das Singspiel. 2017 stand es unter dem Motto „Scheining“ und Filmfans fiel sofort die Parallele zu Stanley Kubricks Horrorklassiker „The Shining“ auf, der in einem leerstehenden Hotel spielt.

Und so diente auch für das Singspiel auf dem Nockherberg eine Hotellobby als Kulisse. Thematisch dreht sich alles um das Thema „Was ist echt? Was nicht?“ – eine Frage, die in Zeiten der „Fake News“ in jedem Fall berechtigt war.

In besagter Hotellobby des Hauses „Zur schönen Aussicht“ traf dann ein Konglomerat verschiedener Spitzenpolitiker zusammen, darunter Angela Merkel, Horst Seehofer, Martin Schulz und Sahra Wagenknecht. Wie im Kubrick-Film verschwammen allmählich die Grenzen zwischen Realität und Fantasie...

Das Publikum im Saal war begeistert und feierte das Singspiel mit minutenlangem Beifall.

Video: Die ganze Sendung des BR vom Nockherberg mit Fastenpredigt und Singspiel

2,83 Millionen Zuschauer sahen die Live-Übertragung des BR vom Nockherberg. Das bedeutete ein Marktanteil von 9,6% - ein starkes Ergebnis für den Sender.

Wer wirkte beim Singspiel 2017 mit?

Marcus H. Rosenmüller führt Regie beim Singspiel
Marcus H. Rosenmüller führt beim Singspiel 2017 erneut Regie

Regie beim Singspiel führte erneut Marcus H. Rosenmüller („Wer früher stirbt, ist länger tot“), der bereits seit 2013 für die Inszenierung auf dem Nockherberg verantwortlich zeichnet. Thomas Lienenlüke und Richard Oehmann waren die Autoren des Stücks, die Musik hatte erneut Gerd Baumann von der Band Dreiviertelblut komponiert.

Erstmals eine wichtige Rolle spielte beim diesjährigen Singspiel Sahra Wagenknecht. Die Linken-Politikern wurde von Rosetta Pedone („Sturm der Liebe“) dargestellt. Erstmals seit 2014 wieder dabei war Simon Pearce, der in einer Nebenrolle als Flüchtling auftrat. Antonia von Romatowski spielt eBundeskanzlerin Angela Merkel, den Horst Seehofer gab Cristoph Zrenner.
Seine bayerischen Kabinettskollegen stellten Stephan Zinner (Markus Söder), Angela Ascher (Ilse Aigner) und Michael Vogtmann (Joachim Herrmann) dar.

In die Rolle des Münchner Oberbürgermeisters Dieter Reiter schlüpfte erneut Gerhard Wittmann. Anton Hofreiter, der Vorsitzende der grünen Bundestagsfraktion, wurde von Wowo Habdank gespielt. Und im Wahljahr durfte auch SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz (Thomas Wenke) nicht fehlen.

Welche Prominenten waren auf dem Nockherberg 2017 vertreten?

Joachim Herrmann, Markus Söder und Ulrike Scharf am Münchner Nockherberg
Joachim Herrmann, Markus Söder und Ulrike Scharf nahmen die Fastenpredigt mit Humor

Die Starkbierprobe auf dem Nockherberg ließen sich zahlreiche Prominente aus Politik, Gesellschaft und Sport traditionell nicht entgehen. Aus der bayerischen Politik waren Horst Seehofer, Markus Söder, Ilse Aigner, Hubert Aiwanger, Dieter Reiter, Ulrike Scharf, Joachim Herrmann und Florian Pronold vor Ort.

Die Bundespolitik wurde in diesem Jahr von Alexander Dobrindt, Barbara Hendricks, Sahra Wagenknecht, Katarina Barley und Anton Hofreiter vertreten.

Weitere Gäste aus Sport und Gesellschaft waren FCB-Präsident Uli Hoeneß, Alt-Ministerpräsident Edmund Stoiber, Musiker Leslie Mandoki, Designer Franz Xaver Bogner, Produzent Oliver Berben und Regisseur Joseph Vilsmaier. Auch die Schauspieler Ottfried Fischer und Max von Thun waren mit dabei.

Wie läuft der Anstich ab?

Paulaner-Chef Andreas Steinfatt (l.) und Ministerpräsident Horst Seehofer beim ersten Salvator (Archivbild)

Bei der Salvatorprobe geht's natürlich ums Starkbier - auch wenn sich hinterher die meisten nicht mehr erinnern können, weil doch die bösen Sprüche und witzigen Gesangseinlagen hängenbleiben. Bevor die heiteren Stunden beginnen, muss erst das Fass aufgemacht werden.

Der Brauereichef übergibt nach dem Anstich mit den Worten "Salve pater patriae! Bibas princeps optimae!" ("Sei gegrüßt Vater des Vaterlandes! Trinke bester Fürst!") dem Bayerischen Ministerpräsidenten die erste Maß zum Probieren. Dieser Brauch geht auf den Ursprung des Salvatorbiers zurück: Im Jahr 1751 soll Paulaner Mönch und Braumeister Bruder Barnabas mit eben diesen Worten Kurfürst Maximilian III. Joseph die erste Maß eingeschenkt haben.

Wer hat schon alles die Fastenpredigt auf dem Nockherberg gehalten?

Im Laufe der Jahre haben unter anderem Adolf Gondrell, der Roider Jackl, Walter Sedlmayr und Bruno Jonas auf der Paulaner-Bühne brilliert.

Im Jahr 1992 schuf Max Grießer die Rolle des "Bruder Barnabas“, in Anlehnung an den historischen Paulaner-Mönch Frater Barnabas, auf den das Rezept des Salvators zurückgehen soll. Als Fastenprediger teilte von 2008 bis 2010 der Schauspieler Michael Lerchenberg deftige Seitenhiebe aus.

Nach 16 Männern ist Schauspielerin und Kabarettistin Luise Kinseher seit 2010 die erste weibliche Festrednerin auf dem Nockherberg. Sie erhielt den Beinamen der Patronin und Allegorie Bayerns, „Mutter Bavaria“.

Woher kommt die Tradition des Derbleckens eigentlich?

Paulaner Bräuhaus München am Nockherberg
Seit 1891 findet die Starkbierprobe beim Paulaner auf dem Nockherberg statt

Die Starkbierprobe hat in München eine lange Tradition: War es ursprünglich der Wirt, der die Gäste derbleckt hat, machte der Münchner Humorist Jakob Geis das Derblecken 1891 bei einer Starkbierprobe auf dem Nockherberg zu einer festen Tradition.

Seitdem ist es für die jeweiligen Festredner sowohl eine Ehre als auch eine künstlerische, humoristische Herausforderung, auf direkte aber lustige Art und Weise das aktuelle politische Geschehen durch den Kakao zu ziehen - schließlich sind der Bayerische Ministerpräsident und zahlreiche Kollegen aus der Bundes- und Landespolitik persönlich anwesend.

Video: Paulaner-Chef Andreas Steinfatt im Gespräch über Nockherberg und Starkbier

Endlich wieder Starkbierzeit! Wir haben mit Paulaner-Chef Andreas Steinfatt darüber gesprochen, was das süffige Bier so besonders macht. Außerdem verrät er uns, wie der Abend der Starkbierprobe auf dem Nockherberg für ihn abläuft und was es mit dem neuen Paulaner-Salvator-Preis auf sich hat...

Mehr zum Starkbier

Top