Lesen an der Isar, kurz: Lisar. So nennt sich der Bücherflohmarkt mit Lesungen, der am 23.9.2017 an der Widenmayerstraße zum Stöbern einlädt - in einer Atmosphäre, die an die französischen Straßenbuchhändler erinnert...

Lesen und Stöbern an der Isar

Der Lisar Bücherflohmarkt., Foto: Yasemin Merx

Eine Bank im Schatten der Bäume, mit Blick auf den Fluss und ein gutes Buch in der Hand: Die Isar ist wohl einer der lauschigsten Plätze, um sich einige Stunden mit einem dicken Schmöker zu vergnügen. Das sehen auch die Organisatoren von Lisar so, dem Bücherflohmarkt direkt an der Isarpromenade.

Beim Lisar Bücherflohmarkt verwandelt sich die Promenade an der Widenmayerstraße ab der Maximiliansbrücke in Richtung Prinzregentenstraße wieder in eine Lesemeile - und erinnert dabei an die Straßen-Buchhändler (Bouquinisten) in Paris. Zu kaufen gibt es Bücher jeder Art, alte Zeitschriften, Postkarten und sogar Musiknoten. Wer bei Stöbern nicht fündig wird, lauscht den Autoren, die entlang der Promenade aus ihren Werken lesen.

Bilder vom Lisar Bücherflohmarkt

Keine Anmeldung notwendig

Wer alte Bücher loswerden möchte, statt neue zu kaufen, der muss sich übrigens nicht vorher für den Lisar-Flohmarkt anmelden. Einfach ab 8:30 Uhr mit Tapeziertisch oder Decke und Büchern vorbeikommen und gegen eine Standgebühr von 10 Euro (Tisch) kann es losgehen (Decke 5 Euro, Kinder 3 Euro). Der Verkauf startet um 9:30 Uhr und dauert bis 17:00 Uhr.

Ersatztermin aufgrund schlechten Wetters ist Samstag, der 30.9.2017

Das könnte Sie auch interessieren

Top