Partner von muenchen.de

Aktionstag Da sein für München

Ein echter Festtag für München: Bei herrlichem Wetter ließen sich zahlreiche Besucher den Aktionstag Da sein für München am Marienplatz nicht entgehen. Im Video erklärt Oberbürgermeister Dieter Reiter, warum kommunale Daseinsvorsorge nach wie vor unverzichtbar ist...

Städtische Dienstleister stellen sich vor

(14.10.2017) Wer sorgt eigentlich dafür, dass München eine so schöne und lebenswerte Stadt ist und bleibt? Genau das zeigte die Landeshauptstadt am 14.10.2017 bei bestem Wetter beim Aktionstag „Da sein für München“. 32 Städtische Dienstleister präsentierten sich selbst und stellten sich den Bürgern vor – mit einem Programm aus Musik und Informationen.

Musik und Information auf den Bühnen

Da sein für München - Marienplatz, Foto: Goran Gajanin

Zwei Bühnen standen am Aktionstag „Da sein für München“ bereit. Eine am Marienplatz und eine am Richard-Strauss-Brunnen in der Neuhauser Straße. Am Marienplatz startete das Dream Team mit Schlagermusik, gefolgt von Stardust, die mit Partymusik die Bühne rockten. Am Nachmittag verwandelten Son Compadre den Marienplatz mit Salsa-Rhythmen in eine karibische Insel.

Auf der Bühne am Richard-Strauss-Brunnen ging es mit Zydeco Annie & Swamp Cats los, die mit Cajun-Musik und afroamerikanischen Klänge zum Tanz einluden. Zünftig war es danach mit Heischneida: Ein bayerischer Mix aus Rock, Ska, Funk und Gypsy-Blues. Mit heißen Rhythmen aus Südamerika begeisterten die 10-köpfige Band Salsa Roja - angeführt von zwei kolumbianischen Sängerinnen.

Offiziell eröffnet wurde der Tag der Daseinsvorsorge von Dr. Herbert Melchior auf der Bühne Marienplatz um 12:15 Uhr. Gleich im Anschluss erläuterte Oberbürgermeister Dieter Reiter, was kommunale Daseinsvorsorge ist und warum sie so wichtig ist.

Auf beiden Bühnen informierten städtische Mitarbeiter, wie die tägliche Arbeit der Stadt aussieht. Über aktuelle Entwicklungen und Projekte im Stadtverkehr berichtete Ingo Wortmann, Geschäftsführer Verkehr der Stadtwerke München GmbH. Und auch Stadtschulrätin Beatrix Zurek gab Auskunft über ihre Arbeit.

Bilder: Eindrücke vom Aktionstag 2016

Information und Interaktion an den Ständen

Menschen in Fußgängerzone, Foto: muenchen.de/ Dan Vauelle

Das Herzstück des Aktionstages waren die 40 Infostände, die in der Fußgängerzone aufgebaut waren. Bei der Freiwilligen Feuerwehr durften die Kleinen die Ausstattung der Löschfahrzeuge erkunden. Aber auch der blitzsaubere Mülllaster des Abfallwirtschaftsbetriebes war ein Magnet - für Klein und Groß. Für kreative Abwechslung sorgte das Referat für Bildung und Sport mit seiner Bastelecke.

Wer wissen wollte, wie energieautarke Klärwerke funktionieren, bekam bei der Städtentwässerung mikroskopische Einblicke und mit einer VR-Brille von muenchen.de begaben sich Neugierige auf einen virtuellen Rundgang durch die Stadt – inklusive Surfen am Eisbach und Biergartenatmosphäre am Chinesischen Turm. Außerdem gab es an zahlreichen Ständen Mitmach-Aktionen und Gewinnspiele.

Video: Der 360-Grad-Blick über den Aktionstag 2016

Was ist Kommunale Daseinsvorsorge?

Aktionstag Da sein für München 2014, Foto: Katy Spichal

Vom guten Wasser für den Kaffee am Morgen, bis zum Strom für die Nachttischlampe am Abend, vom Bau des Straßentunnels bis zum Naherholungsgebiet: „Da sein für München“ will vor allem darüber informieren, was die Mitarbeiter der Stadt und ihre Eigenbetriebe für die Bürger tagtäglich leisten.

Zur Sicherung der Grundbedürfnisse gehören die Versorgung mit Strom, Gas und Trinkwasser durch die Stadtwerke München, das kommunale Infrastrukturunternehmen der Landeshauptstadt. Den Betrieb des öffentlichen Nahverkehrs gewährleistet die Stadtwerke-Tochter MVG, die Abfallentsorgung, die Straßenreinigung, die Abwasserreinigung, die Angebote der städtischen Seniorenheime und Wohnungsbaugesellschaften, die Stadtsparkasse, die Friedhofsverwaltung sowie die städtischen Bildungseinrichtungen werden ebenfalls kommunal betrieben.

Interview: OB Reiter zur kommunalen Daseinsvorsorge

Was ist kommunale Daseinsvorsorge und warum ist sie wichtig? Oberbürgermeister Dieter Reiter verriet uns im Interview, warum München vorbildlich in der Sicherung der Grundbedürfnisse ist, was die Stadt für mehr bezahlbaren Wohnraum unternimmt und weshalb es den Aktionstag "Da sein für München" gibt.

Das könnte Sie auch interessieren

Top