München im Mittelpunkt der Tanzszene

Bei der „Tanzwerkstatt Europa“ dreht sich alles um zeitgenössischen Tanz und Performance-Kunst. Von 2. bis 12.8.2017 treffen sich Profis, Amateure und Zuschauer, um bei anregenden Workshops und Performances zu erleben, wohin sich der moderne Tanz entwickelt…

Das ist bei der Tanzwerkstatt Europa geboten

Impressionen zur Tanzwerkstatt Europa, Foto: Tanzwerkstatt Europa
Moritz Ostruschnjak bei seiner Performance

Die Tanzwerkstatt Europa besteht aus zwei Aspekten: Staunen und Mitmachen. Ersteres kann man am 3. und 4.8. beim Auftritt von Ian Kaler in der Muffathalle. Der österreichische Choreograf und seine Truppe sind dafür bekannt, dass ihre Auftritte nur so vor energiegeladener Sinnlichkeit sprühen.

Wer sich einmal selbst als Tänzer versuchen will, sollte zwischen 2. und 12.8. am Workshop von Stephan Herwig teilnehmen, der sich speziell an Anfänger richtet. Durch Übungen zu Bodenarbeit oder Gewichtsverlagerungen steigern das Körperbewusstsein. Für Profis ist hingegen der Workshop von Siobhan Davies mit dem bezeichnenden Titel „Figuring out the Detail“ zwischen 8. und 12.8..

Der Münchner Choreograf Moritz Ostruschnjak setzt sich in seiner Performance am 10. und 11.8. im Schweren Reiter mit dem Verschmelzen von Mensch und Maschine auseinander. Wer also wissen will, wie die digitale Welt als tänzerische Realität aussieht, kommt hier vorbei.

Hinweis: Die angezeigten Uhrzeiten beziehen sich jeweils auf den Beginn der Veranstaltungen in der Muffathalle und im Schwere Reiter. Die Workshops und Performances finden zu anderen Uhrzeiten statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Top