Kunde von muenchen.de

Zwar nennen ihn viele Besucher einfach liebevoll "Mittelaltermarkt" - doch auch seinen offiziellen Namen „Münchner Adventsspektakel“ trägt der Weihnachtsmarkt zu Recht. Am Wittelsbacherplatz könnt Ihr noch bis zum 23.12. einen Abstecher in die Welt der Ritter und Gaukler unternehmen - und Met gibt es natürlich auch.

5 Dinge, die Ihr zum Mittelaltermarkt wissen müsst

Cinque Bombardi, Foto: Mittelaltermarkt

Was ist geboten? Wisst Ihr, wie man vor 500 Jahren Weihnachten gefeiert hat? Wir auch nicht, aber am Wittelsbacherplatz taucht die Epoche zumindest optisch wieder aus der Versenkung auf. Wundert Euch nicht, wenn Ihr beim „Zaubertrank“-Trinken plötzlich einer Gruppe Ritter in schwerer Rüstung gegenübersteht oder Euch die fahrenden Spielmannsleut‘ von ihren Abenteuern vorsingen. Die Musik auf dem Mittelaltermarkt ist überhaupt einzigartig unter den Münchner Weihnachtsmärkten. Mittelalter-Rock, Pagan und Folk lassen Euch an alles denken, aber nicht an das rotnasige Rentier Rudolph. Geschenke findet Ihr natürlich auch - von handgearbeiteten Trinkhörnern über Goldschmuck bis hin zu sehr gemütlichen Lammfellen.

Bilder: So mittelalterlich geht's beim Adventsspektakel 2017 zu

Moriskentänzer, Foto: Mittelaltermarkt

Wann solltet Ihr da sein? Ihr werdet zwar nicht die einzigen sein, aber der Besuch am Wochenende ist ein Muss. Am Samstag und Sonntag versprechen die Veranstalter „Musik, Tanz und Unterhaltung“ - mit der abendlichen Beleuchtung ist das dann ziemlich stimmungsvoll. Wenn Ihr eher Lust auf Shoppen und Stöbern habt, dann empfiehlt sich der Besuch tagsüber unter der Woche, denn dann geht es etwas ruhiger zu. Der Met schmeckt sowieso immer gleich gut.

Wen trefft Ihr dort? Mittelalter-Fans und Metal-Kutten-Träger. Aber auch Familien mit Kindern lieben das einmalige Flair am Wittelsbacherplatz - und bei München-Besuchern aus Nah und Fern hat sich dieses auch schon herumgesprochen.

Gaukler auf dem Mittelaltermarkt, Foto: Mittelaltermarkt

Warum solltet Ihr vorbeischauen? Weil es viele schöne Weihnachtsmärkte gibt, aber halt nur ein mittelalterliches Adventsspektakel mit Gauklern, Rittern und holden Maiden.

Wie kommt Ihr hin? Einfach am Odeonsplatz aussteigen die Brienner Straße entlang. Wenn Ihr es schafft, den nur wenige Meter entfernten Wittelsbacherplatz zu verfehlen, solltet Ihr eigentlich auch gleich das Narrenkostüm überziehen.

Video vom Mittelaltermarkt

Mehr Weihnachtsmärkte gibt's hier

Top