Faschingsauftakt auf dem Viktualienmarkt München

Im Video: Das neue Münchner Faschingsprinzenpaar stellt sich vor.

Helau! Die Narren starteten in die fünfte Jahreszeit

(11.11.2017) Es ist das magische Datum: Der Münchner Fasching begann am 11.11. auf dem Viktualienmarkt. Mit Schlagern, tanzenden Marktweibern und Schuhplattlern feierten die Münchner Narren ihre fünfte Jahreszeit - und das neue Prinzenpaar Sebastian I. und Janina I. präsentierte sich erstmals dem Volke. Musik, Tanzeinlagen und Getränke unterhielten die Narren.

Bilder: So legte der Fasching am Samstag los

Neues Faschingsprinzenpaar wurde auf dem Viktualienmarkt vorgestellt

Das Jubiläumsprinzenpaar: Sebastian I. und Janina I., Foto: muenchen.de/Katy Spichal

Schuhplattler beim Karneval? Ja, mia san mia und nicht im Rheinland. Und das ist gut so. Auch wenn Faschingsmuffel gerne über die Behäbigkeit des hiesigen Faschings lästern, weil er nicht so ausgelassen scheint wie der Karneval in Kölle oder Düsseldorf. Wir Münchner feiern den Fasching halt gemütlicher. So auch am Samstag auf dem Viktualienmarkt. Mit Musik, Tanzeinlagen und launigen Reden zeigte die ausrichtende Narrhalla ganz stolz, welchen herrschaftlichen Prinzen sie im Fasching die Regentschaft überträgt.

In den Medien wurden "Ihre Tollitäten" Sebastian I. und Janina I. bereits vorgestellt - doch leibhaftig bekommt das gemeine Narrenvolk das Prinzenpaar immer erst am 11.11. um 11:11 Uhr zu sehen.

Was steht auf dem Programm?

Faschingsauftakt auf dem Viktualienmarkt München, Foto: muenchen.de/Katy Spichal

Bevor die Prinzen erschienen, heizten die Derbys schon ab 10:30 Uhr die Stimmung an. Auch Narren mussten sich schließlich aufwärmen. Die erfahrene Oktoberfestband hatte genügend Schlagermaterial in petto, um selbst eingerostete Beine wieder in Schwung zu bringen. Der Aschermittwoch ist ja schon wieder so lange her! Zu dem Anlass wurde auch das ehemalige Prinzenpaar Petra IV. und Christian III. gebührend verabschiedet. Als alle Prinzen vorgestellt, die Reden gehalten wurden, traten keine Geringeren als die Weltmeister im Schuhplattln auf, die Mannen vom Trachtenverein D‘Hochleitner Pullach.

Höhepunkt war allerdings wie immer der Auftritt unserer geliebten und weltberühmten Marktweiber vom Viktualienmarkt. Die ließen es sich natürlich nicht nehmen für den Faschingsdienstag zu üben (und zu werben), wenn sie zu ihrem Tanz auf den Viktualienmarkt bitten - und der eine oder andere Jeck neidisch nach München blickt.

Und wie geht es mit dem Fasching weiter?

Bis dahin ist es noch eine Weile und die "heiße Phase" des Faschings beginnt in Bayern sowieso erst nach Heilig Drei König. Ihr könnt Euch also schon mal richtig verausgaben. Symbolischer Akt für die Faschingssaison ist die offizielle Inthronisation des Narrhalla-Faschingsprinzenpaares am 12.1.2018 auf dem Marienplatz. Hier bekommen die Tollitäten den Stadtschlüssel überreicht und "regieren" München bis zum Faschingsdienstag am 13.2.2018. Am Aschermittwoch ist auch in Bayern alles vorbei. Die Faschingszeit ist 2018 damit nur gut fünf Wochen lang - oder kurz - je nach Konfetti-Enthusiasmus.

Mehr zum Fasching

Top