Kripperlmarkt

Kripperlmarkt, Foto: muenchen.de/Katy Spichal

Nicht weit vom Christkindlmarkt am Marienplatz entfernt findet alljährlich in der Vorweihnachtszeit der wohl größte Krippenmarkt Deutschlands statt. Die Rathausgalerie zeigt 2017 außerdem die Ausstellung "100 Jahre Münchner Krippenfreunde".

Impressionen vom Kripperlmarkt

Jahrhunderte alte Tradition der Krippenkunst

Weihnachtskrippen Elemente

Das Angebot an Krippenfiguren, Zubehör und Schnitzwerk am Richard-Strauss-Brunnen in der Neuhauser Straße ist derart umfassend, dass der Kripperlmarkt unter Fachleuten als ein wahres Eldorado gilt. Neben echten Sammlerstücken und Raritäten gibt es hier auch für den normalen Weihnachtsbedarf eine Vielzahl an Krippen und Zubehör in allen Größen und Varianten. Besondere Highlights des Kripperlmarkts sind die Oberammergauer Großkrippe und die wertvollen orientalischen und alpenländischen Prunkkrippen. Schon seit Mitte des 18. Jahrhunderts gehört der Kripperlmarkt mit seinen kunstvoll geschnitzten Figuren traditionell zum Münchner Christkindlmarkt. 1597 stand erstmals eine Krippe in der jesuitischen St. Michaelskirche. Direkt vor der Kirche, in der Neuhauser Straße am Richard-Strauss-Brunnen, hat seit 2011 auch der Kripperlmarkt wieder seinen Platz. An seinem vorherigen Standort am Rindermarkt befindet sich nun das nostalgische Sternenplatzl.

100 Jahre Münchner Krippenfreunde - Jubiläumsausstellung

Über 100 Krippen aus 300 Jahren zeigen die „Münchner Krippenfreunde e.V.“ zum hundertjährigen Jubiläum ihrer Gründung. 21 Münchner Bürger haben den gemeinnützigen Verein im November 1917 ins Leben gerufen, der sich die „Förderung und Weiterverbreitung der Krippenpflege auf religiöser, erzieherischer, künstlerischer und volkskundlicher Grundlage“ zur Aufgabe gemacht hat. Künstlerkrippen, Privatkrippen, Kirchenkrippen, Museumskrippen und Vereinskrippen werden in der Rathausgalerie am Marienplatz gezeigt. Zugang zur Ausstellung ist durch den Prunkhof des Neuen Rathauses, wo auch die Stadtkrippe als Teil des Christkindlmarktes steht.

Treffpunkt: Neues Rathaus, Rathausgalerie (Eingang im Prunkhof)
Öffnungszeiten: 7. - 26.12.2017, tgl. 10 – 19 Uhr (24.12. geschlossen)
Eintritt: frei

Krippen in München

Weihnachtskrippen gehören zum Münchner Advent dazu wie Lebkuchen und Glühwein. Die Krippenvielfalt in Münchner Innenstadtkirchen erlebt man bei einem Spaziergang auf dem Krippenweg. Wer noch mehr Krippen sehen möchte, dem ist die Krippensammlung im Bayerischen Nationalmuseum mit wertvollen Handwerksarbeiten aus Tirol und Italien zu empfehlen.
 

Mehr zum Thema

Top